POL-E: Mülheim an der Ruhr: Trickbetrüger gibt sich als Eisdielenmitarbeiter aus

Essen (ots) – 45475 MH.-Dümpten: Am Mittwochnachmittag, 27.
Februar gegen 14:20 Uhr, wurde eine Mülheimer Seniorin Opfer eines
mutmaßlichen Trickbetrügers. Unter einem Vorwand verschaffte sich
dieser Zugang zu ihrer Wohnung an der Nordstraße.

Auf ihrem Balkon wurde die Seniorin von dem Betrüger angesprochen,
der zu Fuß aus Richtung Mühlenstraße auf sie zukam. Er begrüßte die
Seniorin freundlich und fragte, ob sie ihn nicht aus der Eisdiele
kenne. Er habe ein Geschenk für sie mitgebracht, log er. Daraufhin
ließ ihn die Seniorin die Wohnung betreten. Der Betrüger begab sich
direkt zu ihren Schränken und durchsuchte diese.

Nachdem die Mülheimerin ihm sagte, sie bewahre keinen Schmuck oder
Bargeld zu Hause auf, wollte er ihr eine offensichtlich minderwertige
Armbanduhr verkaufen. Als sie das Angebot ablehnte, verließ der
Tatverdächtige die Wohnung ohne Beute Richtung Aktienstraße.

Der Mann kann wie folgt beschrieben werden: Er ist circa 50 Jahre
alt und hat einen grauen Dreitagebart. Sein Aussehen und sein Akzent
werden als italienisch beschrieben. Er trug eine braun-schwarze
Baseballkappe, eine dunkle Sonnenbrille und dunkle Kleidung. Er hatte
zudem einen schwarzen Stoffbeutel, zwei Lederjacken und eine
Armbanduhr bei sich.

Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Essen unter der
Telefonnummer 0201/829-0.

Wir weisen erneut daraufhin, Vorsicht walten zu lassen, wenn sich
Unbekannte unangekündigt bei Ihnen melden oder gar Zugang zu Ihrer
Wohnung erbitten. / AL

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Essen | Publiziert durch presseportal.de.