POL-RZ: Auseinandersetzung endet mit Warnschuss durch die Polizei

Ratzeburg (ots) – 28. Februar 2019 – Kreis Herzogtum Lauenburg
– 27.02.2019 – Geesthacht

Am 27.02.2019, gegen 14:06 Uhr, kam es in der Nähe des Bahnhofes
in Geesthacht, in der Grenzstraße, zu einer körperlichen
Auseinandersetzung zwischen drei männlichen Personen im Alter von 28,
31 und 32 Jahren. Es wurden drei Streifenwagen der Polizei und ein
Rettungswagen zum Tatort entsandt, da es bei dem Streit zu einem
Messereinsatz gekommen sein sollte.

Die Beamten trafen zunächst zwei Männer im dortigen Gleisbett an.
Einer dieser Personen hatte offensichtlich eine Verletzung im Bereich
seines Bauches.

Ein weiterer Mann kam währenddessen vom benachbarten Parkplatz in
Richtung der Beamten. Durch den Verletzten wurde dieser Mann als
mutmaßlicher Täter des Messerangriffes beschuldigt.

Der vermeintliche Täter ging in Richtung der Polizeibeamten. Dabei
hatte er seine Hände in seinen Jackentaschen. Die Beamten gingen
davon aus, dass der Mann ein Messer bei sich tragen könnte. Er wurde
mehrfach aufgefordert stehen zu bleiben und die Hände aus den Taschen
zu nehmen. Diesen Aufforderungen kam der Mann nicht nach. Er ging
weiter auf die Polizeibeamten zu. Erst nach Abgabe eines Warnschusses
konnte der Mann widerstandslos vorläufig festgenommen werden.

Bei der anschließenden Durchsuchung, konnten die Beamten einen
Schraubendreher in seiner Jackentasche finden. Ob es sich hierbei um
das Tatmittel handeln könnte wird noch ermittelt.

Eigenen Angaben nach, habe der Täter am Morgen vor der Tat auch
Betäubungsmittel zu sich genommen. Weiter bestand der Verdacht, dass
der Beschuldigte unter Drogeneinfluss Auto gefahren ist. Ihm wurde
eine Blutprobe entnommen.

Der Geschädigte wurde im Krankenhaus ambulant behandelt. Er wurde
bei der Auseinandersetzung nur leicht verletzt.

Der Beschuldigte wurde gegen 17:50 Uhr aus dem Polizeigewahrsam
entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
– Stabsstelle / Presse –
Frank Gauglitz
Telefon: 04541/809-2105

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeidirektion Ratzeburg | Publiziert durch presseportal.de.