POL-MFR: (290) Einbruch in Geschäft für hochwertige Kleidung – Mutmaßliche Täterbande festgenommen

Nürnberg (ots) – Bereits in der Nacht zum Donnerstag, den
31.01.2019, brach eine damals noch unbekannte Tätergruppierung in ein
Geschäft für hochwertige Kleidung in der Nürnberger Innenstadt ein.
Inzwischen sitzen drei Tatverdächtige in Untersuchungshaft.

Gegen 03:00 Uhr ging bei der Einsatzzentrale Mittelfranken ein
Einbruchalarm in einem Modegeschäft in der Kaiserstraße ein. Bei
Eintreffen einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion
Nürnberg-Mitte hatten die Täter bereits die Flucht ergriffen. Zuvor
zerstörten sie unter anderem die Eingangstür des Geschäfts und
entwendeten hochwertige Kleidung im Wert von mehreren zehntausend
Euro. Der Sachschaden, den die Tätergruppe verursachte, schlägt mit
mehreren Tausend Euro zu Buche.

Eine weitere Streifenbesatzung der Polizeiinspektion
Nürnberg-Mitte hatte den richtigen Riecher und kontrollierte in der
Nähe des Tatorts ein Auto. Schnell stellte sich heraus, dass der
Fahrer des Pkw einer der mutmaßlichen Täter ist. Das Diebesgut hatte
er noch bei sich. Die Polizisten stellten es sicher und nahmen den
34-Jährigen vorläufig fest.

Eine unmittelbar im Anschluss nach Bekanntwerden der Tat
eingeleitete polizeiliche Fahndung nach möglichen weiteren Tätern
blieb zunächst ohne Erfolg.

Umfangreiche intensive Ermittlungen des Fachkommissariats für
Einbruchdiebstahl der Kriminalpolizei Nürnberg führten
zwischenzeitlich zur Identifizierung zweier weiterer Tatverdächtiger.
Die Polizei Düsseldorf nahm diese beiden Männer (46 und 26 Jahre alt)
am 21.02.2019 bei einem weiteren Einbruch in ein Bekleidungsgeschäft
fest.

Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte nachfolgendem
Hyperlink:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/4199752

Ein Ermittlungsrichter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft
Nürnberg-Fürth am 31.01.2019 Haftbefehl gegen den in Nürnberg
festgenommenen Tatverdächtigen. Er befindet sich zwischenzeitlich in
Untersuchungshaft und muss sich in einem Ermittlungsverfahren wegen
schweren Bandendiebstahls verantworten.

Auch die beiden Männer, die in Düsseldorf festgenommen wurden,
befinden sich in Haft und müssen sich in entsprechenden
Ermittlungsverfahren verantworten.

Alexandra Federl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Mittelfranken | Publiziert durch presseportal.de.