POL-KS: Kassel: 28-Jähriger auf Unterer Königsstraße mit Flasche niedergeschlagen: Ermittler suchen wichtigen Zeugen

Kassel (ots) – Die Ermittler des Polizeireviers Mitte suchen
derzeit den bislang unbekannten Zeugen eines Angriffs auf einen
28-Jährigen mitten auf den Gleisen der Unteren Königsstraße in
Kassel. Der Vorfall hatte sich in der Nacht zum Samstag, dem 9.
Februar ereignet. Der 28-Jährige war dort von einem anderen Mann mit
einer Flasche niedergeschlagen und dann offenbar seines Bargelds
beraubt worden. Der Zeuge war dem Opfer zu Hilfe gekommen. Da die
Ermittler mittlerweile einen Tatverdacht haben, könnte die Aussage
dieses unbekannten Augenzeugen nun von großer Bedeutung für die
weiteren Ermittlungen sein.

Eine Streife des Innenstadtreviers war in der besagten Nacht,
gegen 4:40 Uhr, zunächst wegen einer Schlägerei in die Untere
Königsstraße gerufen worden. Dort trafen die Beamten aber nur noch
auf das Opfer, den 28-Jährigen aus Kassel. Er musste anschließend mit
blutenden Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die
Fahndung nach dem Täter, der ihn mit einer Flasche niedergeschlagen
haben soll, führte zunächst nicht zum Erfolg.

Zuvor Streit an Spielautomaten in Bar

Wie sich bei den weiteren Ermittlungen und der späteren Vernehmung
des Opfers herausstellte, soll der Täter den 28-Jährigen bereits
zuvor in einer Bar in der Unteren Königsstraße an einem
Geldspielautomaten aufdringlich nach Geld gefragt und im weiteren
Verlauf mit ihm in Streit geraten sein. Auch diesbezüglich suchen die
Ermittler des Reviers Mitte noch Zeugen. Als der 28-Jährige später
die Bar verließ, war er von dem Unbekannten beim Überqueren der
Fahrbahn im Bereich der Straßenbahngleise mit der Falsche angegriffen
und niedergeschlagen worden. Da das Opfer später auch das Fehlen
seines Bargelds feststellte, ermittelt die Polizei nun neben der
gefährlichen Körperverletzung auch wegen Raubes.

Zeuge soll Täter von Opfer runtergezogen haben

Wie der 28-Jährige weiterhin zu dem Vorfall schilderte, könne er
sich trotz der durch die Schläge entstandenen Benommenheit noch vage
an den Zeugen erinnern, der den nunmehr auf ihm liegenden Täter von
ihm herunterzog. Es soll sich bei dem Helfer um einen kräftigen,
dunkelhäutigen Mann mit blauem T-Shirt gehandelt haben.

Die Ermittler des Polizeireviers Mitte bitten nun diesen Zeugen
oder Zeugen des vorherigen Streits in der Bar sich unter Tel. 0561 –
9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 – 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel | Publiziert durch presseportal.de.