POL-BO: Schulwegunfall: Autofahrerin will nicht die Polizei rufen / Zeugen gesucht

Herne (ots) – Nach einem Unfall mit einem Herner Schüler (11)
entfernte sich eine ältere Autofahrerin unerlaubt vom Unfallort –
laut Zeugenaussagen hatte sie es abgelehnt, die Polizei zu rufen. Wer
kann Angaben zu diesem Vorfall am Dienstagmorgen, 26. Februar,
machen.

Gegen 8.40 Uhr überquerte der Elfjährige den Herner Hölkeskampring
an der Grün zeigenden Fußgängerampel, als die Autofahrerin von der
Mont-Cenis-Straße aus abbog und das Kind erfasste. Die Frau blieb
stehen, stieg aus und erkundigte sich nach dem Jungen, der sich bei
dem Zusammenstoß leichte Verletzungen zugezogen hatte. Die Polizei
wollte die Autofahrerin auf Nachfrage eines Zeugen nicht hinzuziehen,
stattdessen setzte sie ihre Fahrt fort.

So wird die Fahrerin beschrieben: 60 bis 70 Jahre alt, kurze,
blonde Haare, kleine Statur, augenscheinlich deutsch. Sie fuhr einen
schwarzen Kleinwagen mit dem Kennzeichen „HER-IN“ – die Zahlen sind
unbekannt.

Die Sachbearbeiter des Verkehrskommissariats (VK) haben die
Ermittlungen aufgenommen und bitten unter der Telefonnummer 0234 /
909 5206 um Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Jens Artschwager
Telefon: 0234 909 1023
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Bochum | Publiziert durch presseportal.de.