POL-UL: (GP) Gingen – Bei Rot in die Kreuzung / Unverletzt blieben die Fahrer bei einem Unfall am Mittwoch in Gingen an der Fils.

Ulm (ots) – Wie die Polizei berichtet, fuhr eine 29-Jährige gegen
8 Uhr die Hindenburgstraße entlang. An der Bahnhofstraße achtete sie
nicht auf die Ampel. Trotz Rot fuhr die Frau weiter. Sie stieß mit
dem Auto einer 54-Jährigen zusammen. Zum Glück wurde dabei niemand
verletzt. Die Schäden an den Autos schätzt die Polizei auf rund 7.000
Euro. Die 29-Jährige sieht jetzt einer Anzeige entgegen.

Die Hälfte der schweren Verkehrsunfälle ist nach Ansicht der
Polizei darauf zurückzuführen, dass Fahrer schneller vorankommen
wollen: Sie missachten die Vorfahrt, fahren zu schnell, biegen falsch
ab oder überholen falsch. Nur um schneller voranzukommen werden Leben
und Gesundheit aufs Spiel gesetzt, wobei der Zeitgewinn minimal ist.
Im Regelfall gehe es um maximal zwei Minuten. „Wir wollen dafür
werben, dass sich jeder die Zeit nimmt, Rücksicht zu nehmen. Dann
kommen alle sicher an“, erklärte die Polizei.

++++++++++ 0372533

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail:
ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Ulm | Publiziert durch presseportal.de.