POL-LG: ++ betrunken mit Straßenschild kollidiert – 3,7 Promille ++ Pkw aufgebrochen – mit Stein Heckscheibe eingeworfen ++ … die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit ++ Soft-Air-Waffe im Hosenbund

Lüneburg (ots) – Presse – 28.02.2019

Lüneburg

Lüneburg – Pkw aufgebrochen – mit Stein Heckscheibe eingeworfen

Einen im Eulenweg abgestellten Pkw VW Golf 5 brachen Unbekannte in
den Mittagsstunden des 27.02.19 auf. Die Täter schlugen mit einem
Feldstein gegen 12:15 Uhr die Heckscheibe ein und erbeuteten eine
Handtasche. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Scharnebeck – Transporter-Fahrer mit gefälschtem Führerschein

Einen Kurier-Fahrer mit einem Transporter Ford Transit stoppte die
Polizei in den Mittagsstunden des 27.02.19 Am Unteren Hafen. Bei der
Kontrolle des 39 Jahre alten bulgarischen Fahrers stellte sich gegen
11:45 Uhr heraus, dass dieser sich mit einem gefälschten bulgarischen
Führerschein legitimieren wollte. Er wurde vorläufig festgenommen.
Die Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung.

Bleckede – Jugendlicher flüchtet mit Motorrad vor der Polizei

Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt die Polizei gegen
einen 16 Jahre alten jungen Mann aus dem Landkreis Lüneburg nach
einer Flucht mit seinem Motorrad Aprilia in den Nachmittagsstunden
des 27.02.19 in Bleckede. Der junge Mann war vermutlich zusammen mit
einem Sozius mit dem Motorrad in Bleckede unterwegs, als ihn eine
Polizeistreife kontrollieren wollte. Der junge Mann gab
halsbrecherisch Gas, fuhr mit stark überhöhter Geschwindigkeit durch
die Ortschaft und kollidierte fast mit einem Fußgänger. Die Polizei
ermittelt.

Scharnebeck/Eimstorf/Lüneburg – … die Polizei kontrolliert die
Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den
Mittagsstunden des 27.02.19 auf der Kreisstraße 53. Dabei waren
insgesamt 12 Fahrer zu schnell unterwegs. Parallel kontrollierte die
Polizei in den Nachmittagsstunden auf der Bundesstraße 216 in
Eimstorf. Dort waren weitere vier Fahrer in der dortigen 80 km/h-Zone
zu schnell. Einen Fahrer erwartet mit 126 km/h ein Fahrverbot. In den
Nachtstunden zum 28.02.19 kontrollierte die Polizei auch in der
Bockelmannstraße in Lüneburg. Dort waren acht Fahrer zu schnell
unterwegs.

Radbruch – Pkw brennt aus – technischer Defekt

Aufgrund eines technischen Defekts brannte ein an einem Waldweg in
der Luhdorfer Straße abgestellter Pkw Renault in den Morgenstunden
des 28.02.19 gegen 09:00 Uhr vollständig aus. Die Feuerwehr war im
Löscheinsatz.

Lüchow-Dannenberg

Lemgow – betrunken mit Straßenschild kollidiert – 3,7 Promille

Mit einem Straßenschild kollidierte eine 47 Jahre alte Fahrerin
eines Pkw Ford in den Morgenstunden des 27.02.19 auf der Landesstraße
260 in Schmarsau. Die betrunkene Ford-Fahrerin (3,7 Promille) war
gegen 11:45 Uhr beim Abbiegen nach links von der Fahrbahn abgekommen
und mit einem Straßenschild kollidiert. Es entstand ein Sachschaden
von gut 200 Euro.

Lüchow – Soft-Air-Waffe im Hosenbund

Mehrere Personen kontrollierte die Polizei in den
Nachmittagsstunden des 27.02.19 im Bereich des Busbahnhofes
Amtsfreiheit. Dabei stellten die Beamten auch bei einem 20-Jährigen
aus Lüchow eine Soft-Air-Waffe im Hosenbund fest. Ihn erwartet ein
Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Uelzen

Bad Bodenteich – Einbruch in Rezeption

In die Rezeption der Klinik in der Sebastian-Kneipp-Straße brachen
Unbekannte in der Nacht zum 28.02.19 ein. Die Täter entfernten ein
Außengitter, brachen ein Fenster auf und erbeuteten eine
Geldkassette. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen – gegen Mülltonen getreten – Ingewahrsamnahme

Nachdem ein 18-Jähriger aus der Samtgemeinde Suderburg mehrfach
durch sein Verhalten in den Nachtstunden zum 28.02.19 in der Uelzener
Innenstadt negativ auffiel und in Begleitung weiterer Personen gegen
01:15 Uhr in der Gudestraße gegen Mülltonnen und Briefkästen trat, so
dass diese beschädigt wurden, nahm den Polizei den jungen Mann für
den Nachtzeitraum zur Verhinderung weiterer Straftaten Ingewahrsam.

Uelzen – ohne Führerschein unterwegs

Einen 30 Jahre alten Fahrer eines VW Caddy stoppte die Polizei in
den Nachmittagsstunden des 27.02.19 Im Neuen Felde. Bei der Kontrolle
des Uelzeners stellte sich gegen 15:00 Uhr heraus, dass dieser keinen
Führerschein besaß und unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln
stand. Die Polizei hat entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Uelzen – berauscht ohne Führerschein mit Mokick unterwegs

Einen 31 Jahre alte Fahrer eines Mokick stoppte die Polizei in den
Abendstunden des 27.02.19 Zum See in Oldenstadt. Bei der Kontrolle
der Frau stellte sich heraus, dass diese unter dem Einfluss von
Drogen (Amphetaminen und THC) unterwegs war und keinen Führerschein
besaß. Parallel stellten die Beamten Drogen bei der Uelzenerin fest.

Uelzen – … die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit –
Fahrverbot

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den
Nachmittagsstunden des 27.02.19 in der Albrecht-Thaer-Straße. Dort
waren in Höhe des Fußgängerüberwegs insgesamt 18 Fahrer zu schnell
unterwegs. Den Tagesschnellsten, einen 53 Jahre alten Skoda-Fahrer,
erwartet mit 86 km/h ein Fahrverbot.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeiinspektion Lüneburg | Publiziert durch presseportal.de.