HZA-B: Einschleusen von Ausländern und Urkundenfälschung /Zoll durchsucht 16 Wohnungen Geschäftsräume

Berlin (ots) – In den frühen Morgenstunden sowie den ganzen
Vormittag des heutigen Tages durchsuchten rund 135 Beschäftigte der
Hauptzollämter Berlin und Potsdam insgesamt 16 Wohnungen und
Geschäftsräume im Stadtgebiet von Berlin sowie in Brandenburg.

Die strafprozessualen Maßnahmen richteten sich dabei gegen einen
45-jährigen ukrainischen Staatsangehörigen, gegen den die
Finanz-kontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamtes Berlin seit
Juni 2018 ermittelt. Nach den bisherigen Feststellungen besteht der
Verdacht, dass der Beschuldigte mindestens 45 ausländische Personen
gewerbsmäßig nach Deutschland eingeschleust und mit falschen
Personaldokumenten von EU-Staaten ausgestattet haben soll. Dadurch
wurde den Auftraggebern und den Kontrollbehörden vorge-täuscht, dass
sich die Arbeitnehmer legal in Deutschland aufhielten und im Rahmen
der EU-Freizügigkeitsregelung einer zulässigen Beschäftigung
nachgingen.

Im Rahmen der Durchsuchungsmaßnahmen stellten die Zöllnerinnen und
Zöllner zahlreiche Beweismittel sicher; darunter auch Computer und
Mobiltelefone, die durch Spezialkräfte des Zolls für digitale
Forensik ausgewertet wurden.

In diesem Zusammenhang wurden zeitgleich mehrere Bauvorhaben
überprüft. Dabei wurden sechs ukrainische Arbeitnehmer angetroffen,
die über keinen für die Arbeitsaufnahme in Deutschland gültigen
Aufenthaltstitel verfügten. Zudem wiesen sie sich gegenüber den
Zöllnerinnen und Zöllnern teilweise mit gefälschten Identitätskarten
aus.

Gegen sie leiteten die Ermittler Strafverfahren wegen des
Verdachts des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz ein.

Den Durchsuchungsmaßnahmen schließen sich nunmehr umfangreiche
Auswertungen der sichergestellten Beweismittel an.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Berlin
Pressesprecher
Michael Kulus
Telefon: 030-69009-220
E-Mail: presse.hza-berlin@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Berlin, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Hauptzollamt Berlin | Publiziert durch presseportal.de.