POL-MI: Vermisste Frau tot im Mittellandkanal aufgefunden

Lübbecke (ots) – Ein weiblicher Leichnam ist am Mittwoch aus dem
Mittellandkanal zwischen Lübbecke und Espelkamp in Höhe der B 239
geborgen worden. Die Polizei geht mit hoher Wahrscheinlichkeit davon
aus, dass es sich bei der Person um die seit gut einem Monat
vermisste 60-jährige Frau aus Lübbecke-Alswede handelt.

Ein Spaziergänger und ein Angler hatten den grausigen Fund der
Polizei gemeldet. Mithilfe der Feuerwehr konnte der Leichnam aus dem
Wasser geborgen werden. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen
gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. In Absprache mit der
Staatsanwaltschaft ist eine Obduktion des Leichnams vorgesehen.

Wie seinerzeit berichtet, hatten Angehörige am 28. Januar bei der
Polizei eine Vermisstenanzeige aufgegeben. Daraufhin war mit einem
Großaufgebot von Polizei und Feuerwehr nach der Frau gesucht worden.
Da ein Mantrailerhund eine Spur zum Kanal aufgenommen hatte, kamen
ein Sonarboot der Feuerwehr und Taucher zum Einsatz. Auch eine
Öffentlichkeitsfahndung nach der Vermissten brachte keinen Erfolg.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Minden-Lübbecke | Publiziert durch presseportal.de.