POL-VER: ++Alkoholisiert und ohne Führerschein-Polizei zieht Autofahrer aus dem Verkehr++Baucontainer aufgebrochen++Fahranfänger übersieht haltendes Auto++Bremsmanöver bringt Fahranfängerin in…++

Landkreise Verden u. Osterholz (ots) – Alkoholisiert und ohne
Führerschein – Polizei zieht Autofahrer aus dem Verkehr Verden.
Beamte des Einsatz- und Streifendienstes der Verdener Polizei haben
am Mittwochmorgen in der Zollstraße einen Autofahrer gestoppt, der
sich alkoholisiert ans Steuer gesetzt hatte und zudem keine gültige
Fahrerlaubnis besitzt. Ein Vortest am sogenannten Alcomaten ergab für
den 33-jährigen Dörverdener einen Wert von knapp zwei Promille.
Daraufhin wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet, die nun den
genauen Grad der Alkoholbeeinflussung feststellen soll. Die
Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Baucontainer aufgebrochen Achim. Mehrere Baumaschinen haben
Unbekannte aus zwei verschlossenen Containern gestohlen, die in der
Straße „Hainkämpe“ abgestellt sind. Nach den Angaben des geschädigten
Bauunternehmens dürften sich die Aufbrüche am Dienstagnachmittag oder
in der Nacht zu Mittwoch ereignet haben. Durch den Diebstahl ist ein
Schaden von mehreren hundert Euro entstanden. Die Achimer Polizei
sucht nun nach etwaigen Zeugen, die in dem Zusammenhang sachdienliche
Hinweise geben können. Anrufe nehmen die Beamten unter Telefon
04202/9960 entgegen.

Fahranfänger übersieht haltendes Auto Ottersberg. Ein 18-jähriger
Fahranfänger aus Hassendorf hat am Mittwochnachmittag auf der
Landstraße bei Wümmingen ein haltendes Auto zu spät erkannt und
dadurch einen Auffahrunfall verursacht. Die Fahrerin des haltenden
Autos, eine 51-jährige Dörverdenerin, trug leichte Verletzungen
davon. Der Verursacher blieb unverletzt. Die Schadenshöhe beläuft
sich auf rund 4.000 Euro.

Bremsmanöver bringt Fahranfängerin in Bredouille Walsrode. Durch
das Bremsmanöver eines vorausfahrenden Pkw ist eine 19-jährige
Fahranfängerin aus Wischhafen am Mittwochmorgen beim Befahren der
Autobahn 27 bei Walsrode derartig in Bredouille geraten, dass sie die
Kontrolle über ihren Peugeot Kleinwagen verlor. Trotz Gegenlenken
drehte sich das Fahrzeug und rutschte in die Schutzplanke. Die junge
Frau blieb unverletzt, ihr Auto musste abgeschleppt werden. Das
verursachende Fahrzeug, eine Mercedes C-Klasse mit Hannoveraner
Zulassung, setzte die Fahrt, ohne anzuhalten, fort. Die
Autobahnpolizei Langwedel bittet etwaige Zeugen des Unfalles, sich
unter Telefon 04232/945990 zu melden.

Leichtverletzter bei Auffahrunfall Osterholz-Scharmbeck. Beim
Befahren der Dorfstraße hat ein 57-jähriger BMW-Fahrer am frühen
Mittwochmorgen ein am Fahrbahnrand geparktes Auto übersehen und ist
nahezu ungebremst aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls entstand
an beiden Fahrzeugen nicht nur erheblicher Sachschaden, der
57-jährige Verursacher zog sich zudem leichte Verletzungen zu und
musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Bei der Unfallaufnahme
stellten Polizeibeamte Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers
fest. Ein Vortest am sogenannten Alcomaten bestätigte den Verdacht
auf vorherigen Alkoholkonsum. Das Display des Testgerätes zeigte
einen Wert von 2,51 Promille an. Endgültige Gewissheit soll nun die
Auswertung einer ärztlich entnommenen Blutprobe bringen. Die Höhe des
entstandenen Sachschadens beläuft sich auf rund 35.000 Euro.

Autofahrerin rammt Stromverteilerkasten Ritterhude. Im
Kurvenverlauf der Fergersbergstraße ist eine 52-jährige BMW-Fahrerin
aus Ritterhude am Mittwochnachmittag von der Fahrbahn abgekommen und
gegen einen Stromverteilerkasten geprallt. Die Fahrerin stand zum
Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss. Ein Vortest am Alcomaten ergab
für sie einen Wert von 2,11 Promille. Die 52-Jährige überstand den
Unfall unverletzt, an ihrem Auto und dem Stromverteilerkasten
entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro.

Feuerwehr löscht Schwelbrand Worpswede. Ein Schwelbrand in einer
Wohnung in der Findorffstraße hat am frühen Mittwochmorgen Polizei
und Feuerwehr auf den Plan gerufen. Durch das schnelle Einschreiten
der Einsatzkräfte konnte der Brand frühzeitig gelöscht werden.
Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden hält sich in Grenzen.
Verursacht worden sein dürfte der Brand von einer Zigarette.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Pressestelle
Jürgen Menzel
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeiinspektion Verden / Osterholz | Publiziert durch presseportal.de.