POL-MG: Fußgänger angefahren – Zeugensuche nach Verkehrsunfallflucht

Mönchengladbach (ots) – Am Dienstag (26.02.2019), gegen 22:30 Uhr,
ist ein 50-jähriger, alkoholisierter Fußgänger bei einem
Verkehrsunfall auf der Wickrather Straße (Höhe 129/Getränkemarkt)
verletzt worden. Der Mönchengladbacher hatte sich nach eigenen
Angaben lautstark über ein zu nah an ihm vorbeifahrendes Auto
beschwert. Der Fahrer habe angehalten, zurückgesetzt und sei dabei
gegen den Fußgänger gefahren. Der 50-Jährige habe einen Rettungswagen
verlangt. Er sei dann von dem Autofahrer zum Krankenhaus gebracht
worden. Danach habe sich der Fahrer allerdings mit seinen zwei
Begleitern entfernt, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Durch
die hinzugerufene Polizei wurde der Sachverhalt als
Verkehrsunfallflucht aufgenommen. Bei dem Auto soll es sich um einen
weißen VW Transporter gehandelt haben. Personenbeschreibung Fahrer:
ca. 30-jähriger Mann mit kurzen schwarzen Haaren und dunkler
Kleidung, etwa 170 cm groß. Mitfahrer: ebenfalls ca. 30-jähriger
Mann, ca. 165cm groß, kurze schwarze Haare, Vollbart, hellblaue Jeans
Mitfahrerin: ca. 30-jährige Frau mit kräftiger Statur und langen
schwarzen Haaren. Angaben zum Kennzeichen konnte der Geschädigte
nicht machen. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls und bittet
Personen, die sachdienliche Angaben machen können, sich zu melden.
Hinweise bitte an 02161-29-0.(wr)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Mönchengladbach | Publiziert durch presseportal.de.