POL-MA: Heidelberg: 25-jähriger Mann wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls u.a. in Haft

Heidelberg (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der
Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim:

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde durch das
Amtsgericht Heidelberg Untersuchungshaftbefehl gegen einen
25-jährigen Mann aus Algerien erlassen. Dieser steht im dringenden
Verdacht, einen räuberischen Diebstahl in Heidelberg und weitere
Diebstähle in verschiedenen Kaufhäusern in Mannheim, Heidelberg und
Karlsruhe begangen zu haben. Zudem steht er im Verdacht einer
Beleidigung und einer Körperverletzung in Karlsruhe.
Alternativvorschlag: Zudem ist er einer Beleidigung und einer
Körperverletzung in Karlsruhe verdächtig.

Der Mann soll am Dienstagmittag, 26. Februar 2018, gegen 18.20 Uhr
in einem Kaufhaus am Heidelberger Bismarckplatz Parfum im Wert von
rund 60 Euro entwendet haben. Der 25-Jährige habe daraufhin das
Kaufhaus, ohne zu bezahlen, verlassen. Anschließend wurde er von den
Detektiven angesprochen und aufgefordert, ihnen ins Büro zu folgen.
Daraufhin soll sich der Tatverdächtige sehr aggressiv verhalten haben
und mehrfach versucht haben, sich loszureißen. Zudem habe er einen
Detektiv geschubst und versucht, diesen zu schlagen.

Bereits zuvor soll der Beschuldigte seit November 2018 fünf
Eigentumsdelikte begangen haben. In einem Fall habe er nach seiner
Festnahme einen Polizeibeamten beleidigt. Im Nachgang eines
Ladendiebstahls am 12. November 2018 soll der Tatverdächtige bei
seiner Rückkehr in die Asylbewerberunterkunft einen Wachmann
geschlagen und in den Finger gebissen haben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde
Untersuchungshaftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen. Er wurde
nach der Vorführung bei der Haft- und Ermittlungsrichterin und
Eröffnung des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Heidelberg und
Polizeirevier HD-Mitte dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Mannheim | Publiziert durch presseportal.de.