BPOL-HRO: Schlag ins Gesicht wegen 300,- EUR

Schwerin (ots) – Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen
einem 42-jährigen und einem 58-jährigen Mann kam es am Morgen des 27.
Februar 2019 im Bahnhofsbereich Schwerin. Ein 58-Jähriger entnahm die
Brieftasche aus der Jackentasche eines schlafenden 42-jährigen
Mannes, versetzte ihm eine Ohrfeige ins Gesicht und entfernte sich
vom Tatort. Dieses beobachtete eine Reisende, die daraufhin eine
Streife des Bundespolizeireviers Schwerin informierte. Gemeinsam mit
dem 42-Jährigen suchten die Bundespolizisten dann den 58-jährigen
Mann bei seiner Arbeitsstätte auf. Der 58-Jährige gab im Beisein der
Polizeibeamten die Brieftasche wieder an den Eigentümer zurück. Er
gab an, diese nur entwendet zu haben, um sich seine 300,- EUR zu
holen, die ihm der 42-Jährige zuvor im gemeinsam bewohnten Zimmer auf
der Baustelle gestohlen haben soll. Nunmehr wurde gegen beide Männer
ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock
Kopernikusstr. 1b
18057 Rostock
Pressesprecher
Frank Schmoll
Telefon: 0381 / 2083 103
E-Mail: bpoli.rostock.contr-presse@polizei.bund.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
„Bundespolizei See“, um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:

der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
– die bahnpolizeilichen Aufgaben
– die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Bundespolizeiinspektion Rostock | Publiziert durch presseportal.de.