BPOLI S: Staatsanwaltschaft Stuttgart und Bundespolizei geben bekannt: Mutmaßliche Taschendiebe in Haft

Stuttgart (ots) – Zivilfahnder der Bundespolizei haben am
Montagabend (25.02.2019) gegen 17.05 Uhr an der S-Bahnhaltestelle
Stuttgart Stadtmitte zwei mutmaßliche Taschendiebe festgenommen. Die
Bundespolizisten erkannten die beiden libyschen Staatsangehörigen
aufgrund von Fahndungen in den polizeiinternen Medien hinsichtlich
zweier Taschendiebstahlsdelikte wieder. Zudem zeigten die 18- und
19-jährigen Männer, welche mehrere Aliaspersonalien besitzen, kurz
vor der Kontrolle taschendiebstahltypische Verhaltensmuster, in dem
sie u.a. mehrfach die Jackentaschen von Reisenden an
Fahrgeldautomaten abtasteten. Bei der anschließenden Durchsuchung der
beiden Tatverdächtigen fanden die Beamten ein Smartphone auf, welches
einem Diebstahl am Montagnachmittag (25.02.2019) gegen 16.05 Uhr auf
der Rolltreppe in der S-Bahnhaltestelle Stuttgart Stadtmitte
zugeordnet werden konnte. Zudem stehen die wohnsitzlosen Männer im
Verdacht, am 05.02.2019 das Handy einer 20-Jährigen auf der
Rolltreppe in der Haltestelle Stuttgart-Stadtmitte entwendet zu haben
sowie am 19.02.2019 einer 26-Jährigen an derselben Haltestelle
versucht zu haben, das Mobiltelefon zu entwenden (siehe hierzu
Pressemitteilung vom 20.02.2019:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/4198524). Auf Antrag
der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurden die beiden mutmaßlichen Täter
am Dienstagnachmittag (26.02.2019) einem Haftrichter vorgeführt,
welcher einen Untersuchungshaftbefiehl erließ und in Vollzug setzte.
Bundespolizisten brachten die beiden Personen anschließend in eine
Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Daniel Kroh
Telefon: 0711 / 55049 – 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Bundespolizeiinspektion Stuttgart | Publiziert durch presseportal.de.