BPOLI LUD: Arbeitslohn beschlagnahmt, Aufenthalt beendet Bundespolizei nimmt drei Ukrainer auf BAB 4 fest

Görlitz (ots) – Auf dem Parkplatz der BAB 4 „An der Neiße“ ist am
Mittwochabend (27. Februar 2019) ein auf den Weg in die Ukraine
befindlicher Reisebus von der Bundespolizei angehalten worden. Bei
der Kontrolle der Passagiere fielen den Polizisten zwei Männer (30,
29) und eine Frau (51) auf.

Widersprüchliche Aussagen des 29-Jährigen zu seinem Aufenthalt
sorgten bei den Fahndern für Argwohn. Ermittlungen ergaben, dass der
Mann seit Mitte Dezember in der Nähe von Kassel Spachtelarbeiten
durchführte. Eine dafür notwendige behördliche Arbeitserlaubnis hatte
er allerdings nicht. Vor der Übergabe an die zuständige
Ausländerbehörde erfolgte die Beschlagnahme des illegal erlangten
Arbeitslohnes in Höhe von 3500 Euro.

Aufzeichnungen die den Verdacht auf Schwarzarbeit zuließen, wurden
dem 30-Jährigen zum Verhängnis. In einer späteren Vernehmung räumte
der Ukrainer dann auch ein, seit Anfang Januar ohne Erlaubnis einer
Erwerbstätigkeit in Hessen nachgegangen zu sein. Auch in diesem Fall
wurde der erlangte Lohn in Höhe von 2000 Euro eingezogen.

Im Gepäck der 51-Jährigen fanden sich Hinweise, die auf einen
dauerhaften Aufenthalt in Deutschland deuteten. Mitgeführte
Unterlagen erhärteten darüber hinaus den Verdacht, dass die
Ukrainerin mindestens seit Anfang November illegal in einem Haushalt
in Neuss als Pflegerin tätig war. Die dortigen Behörden sind über den
aktuellen Sachstand in Kenntnis gesetzt. Weitere Ermittlungen gegen
den Arbeitgeber wurden eingeleitet.

Die drei genannten Osteuropäer, müssen sich nun wegen des
Vergehens des unerlaubten Aufenthaltes strafrechtlich verantworten.

Über weitere Sanktionen, wie eine Wiedereinreisesperre,
entscheidet die für die Aufenthaltsbeendigung zuständige
Ausländerbehörde am heutigen Donnerstag.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Ralf Zumbrägel
Telefon: 0 35 81 – 48 17 43
twitter: @bpol_pir
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf | Publiziert durch presseportal.de.