POL-PDLU: Närrisches Einsatzkonzept zur Fassenacht in Frankenthal

Frankenthal (ots) –

Fassenacht 2019 in Frankenthal – Habt Sonne im Herzen und Konfetti
in der Blutbahn Auch 2019 stehen wir zur Narrenzeit, für unsere
Sicherheit für Euch bereit. Wie jedes Jahr, das ist Euch bekannt,
schützen wir die Fastnacht hier und im ganzen Land. Am Samstag sind
wir vor Ort in der Innenstadt präsent, ihr findet uns auf dem
Rathausplatz, den jeder kennt. In der Pfalz gehört, wie kanns
annerschd soi, zum feiere nadierlich auch Bier, Schnaps, Worscht und
Woi. Doch bitten wir Euch, damit das Fest ein schönes bleibt, dass
ihr es mit dem Alkohol nicht übertreibt. Trinke und fahre ist ohnehin
tabu, in der Innenstadt kommt noch hinzu, dass ihr bitte verzichtet,
eigenen Alkohol mit zu führe, dann die Stände vor Ort haben genug,
was ihr könnt probiere. Wir werden auch in Eure Tasche schauen und
sie kontrollieren, und sollte es doch einer von Euch probieren,
eigenen Alkohol mit in die Innenstadt zu schleife und wird erwischt
von unserer Streife, muss er ihn entsorgen an Ort und Stell, also
lasst das bleiben, gell. Natürlich prüfen wir auch, ob die Mottowägen
sind top in Schuss, wenn es nicht der Fall ist, ist für den gleich
Schluss. Sicherheit geht vor, das gilt auch für den Zug, wir prüfen
auch, ob es gibt Begleitpersonen genug. Damit Groß und Klein die
schönen Wagen genießen können, ohne dass welche vor die Räder rennen.
Wer mit Fahrrad oder Auto zu uns kommt in die Stadt, den bitten wir,
dass er ein Auge darauf hat, dass er sich nur dort parkt, wo er
parken darf, denn, das ist kein Witz, bei akutem Bedarf, schleppt die
Stadt konsequent die Falschparker ab, die Kosten dafür gehen auf Eure
Kapp, es geht darum, dass wir verhindern, Flucht- und Rettungswege zu
blockiere, denn die brauchen wir, sollte wirklich was passiere. Nicht
nur Menschen setzen wir für Eure Sicherheit ein, auch Kameras werden
wieder mit im Einsatz sein. Ob auf der Schulter von Polizisten oder
hoch am Mast, in der Innenstadt wird aufgepasst, dass niemand zu sehr
über die Stränge schlägt und damit anderen auf die Nerven geht. Wer
provoziert oder über die Stränge schlägt, wir konsequent mit einem
Platzverweis belegt. Befolgt er den nicht, soviel ist klar, wird er
direkt in unsere Zelle gefahr, Denn schließlich kann es niemand
toleriere, dass ein falscher Jecke annre will die Stimmung ruiniere.
Denkt auch bitte daran, dass es nicht nur Fassenachter gebe dut, seid
auch vor Langfingern auf der Hut, Nehmt möglichst wenig Wertsachen
mit, wenn ihr geht on Tour, verzichtet auf teure Handys und die teure
Uhr. Am besten keine Handtaschen oder große Säck, denn allzu schnell
ist dann der Inhalt weg. Tragt eng am Körper eure Habseligkeiten,
dann können die auch nicht in die falschen Hände gleiten. Wie alle
Jahre so auch desjohr sprechen wir es wieder aus, lasst Pistole und
Gewehre, die man net als Spielzeug erkenne kann, am beste gleich zu
Haus. Des findet keiner witzig oder originell in der heutige Zeit Und
kann ach schnell zu gefährliche Situatione führe ehr Leit, Und falls
ihr dennoch diese Anscheinswaffen mit Euch führt, werden die ganz
schnell einkassiert. Das wären unsere Infos im Vorfeld zur
Fassenacht, falls ihr noch mehr wissen wollt, dann gebt fein acht. In
der Zeitung werden wir euch informieren. Auch könnt ihr gern in
Twitter einen Blick riskieren. Habt Konfetti in der Blutbahn und
keine Unmut im Hern, dann kann die Fassenacht nur hervorragend wern.
Respektiert Grenzen, #respectthelimit, das gilt zu jeder Zeit, dann
habt man mehr Spaß am Lewe, ihr Leit.

Euer Social Media Team der Polizei Frankenthal.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Polizeiinspektion Frankenthal
Vanessa Reinhard
Sachbereich Einsatz / Verkehr
Telefon: 06233-313-216
pifrankenthal@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeidirektion Ludwigshafen | Publiziert durch presseportal.de.