FW-DT: Verkehrsunfall auf dem „Nordring“

Detmold (ots) –

Um 13:59 Uhr, nur knapp zwei Stunden nach dem schweren
Verkehrsunfall im Ortsteil Remmighausen, wurden das hauptamtliche
Personal der Feuerwehr Detmold, sowie der Rettungsdienst zu einem
weiteren, schweren Unfall auf der B 239 („Nordring“) auf Höhe der
Kreuzung Barntruper Straße gerufen. Hier waren bei einem
Abbiegevorgang zwei Pkw miteinander kollidiert. Die Feuerwehr Detmold
unterstütze bei den Absperr- und Aufräumarbeiten und stellte den
Brandschutz sicher. Zur Unfallaufnahme wurde die Drehleiter zur
Einsatzstelle nachgefordert. Von dieser aus ist es Kräften der
Polizei möglich, gute Übersichtsfotos von der Unfallstelle zu
fertigen, um die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang zu
erleichtern.

Da sich die Unfallstelle über etwa 250 Meter erstreckte, wurde der
„Nordring“ zwischen dem Charles-Lindbergh-Ring und der Kreuzung
Barntruper Straße einseitig gesperrt.

In eigener Sache: Polizei und Feuerwehr sperren nicht grundlos
Einsatzstellen (teilweise vollständig) ab. In diesem Fall konnte der
Verkehrsfluss in Fahrtrichtung Detmold durch eine
Einbahnstraßenregelung ermöglicht werden. Einige
Verkehrsteilnehmer/-innen ließen sich durch die Absperrmaßnahmen
jedoch nicht beeindrucken und fuhren geradewegs durch die
Einsatzstelle. Ein solches Verhalten ist nicht tolerierbar und bringt
die Einsatzkräfte in unnötige Gefahr. Auch wenn es frustrierend sein
mag, einen Umweg in Kauf nehmen zu müssen – bitte gewähren Sie uns
Raum zum sicheren Arbeiten!

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Detmold
Pressesprecher im Einsatzdienst
Marco Schweiger
Telefon: +49 (0)160 9062 1826
E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-detmold.org
www.feuerwehr-detmold.org

Original-Content von: Feuerwehr Detmold, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Feuerwehr Detmold | Publiziert durch presseportal.de.