POL-VER: Ergebnisse einer Kontrolle: Fahrzeugführer sind häufig abgelenkt

Osterholz-Scharmbeck (ots) – Am Montag zwischen 13:30 Uhr und
15:30 Uhr führten Beamte des Polizeikommissariats Osterholz eine
Verkehrskontrolle im Hinblick auf Ablenkung im Straßenverkehr durch
das Nutzen von Mobiltelefonen durch. Die Beamten hatten sich auf der
B74 in Osterholz in Richtung Scharmbeckstotel aufgestellt: Zwei
Beamte in Zivil beobachteten den vorbeifahrenden Verkehr und gaben
ihre Hinweise per Funk an ein Kontrollteam, das dann die Fahrzeuge
stoppte und die Fahrzeugführer notierte. Das ernüchternde Ergebnis:
in diesen zwei Stunden wurden 10 Pkw- und ein Lkw-Fahrer
festgestellt, welche erkennbar ihr Handy benutzten. Teilweise konnten
weitere Verstöße auf Grund von Kapazitätsengpässen an der
Kontrollstelle nicht verfolgt werden, so auch ein Motorradfahrer,
welcher während der Fahrt auf seinem Handy tippte. Der Blick auf das
Smartphone ist deshalb so gefährlich, weil die Fahrer auf sich
plötzlich ändernde Verkehrssituationen meist nicht mehr rechtzeitig
reagieren können. Solche Situationen sind fester Teil der
alltäglichen Teilnahme am Straßenverkehr – sie entstehen sowohl bei
hohen Geschwindigkeiten auf Autobahnen und außerhalb geschlossener
Ortschaften, im ständig wechselnden Stadtverkehr als auch während der
gemeinsamen Teilnahme am Verkehr mit Radfahrern und Fußgängern.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Imke Burhop
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeiinspektion Verden / Osterholz | Publiziert durch presseportal.de.