POL-BS: Nach Sturz und anschließender Operation verstorben – Unfallbeteiligte und Zeugen gesucht

Braunschweig (ots) – 07.02.2019, gegen 11.15 Uhr Braunschweig,
Auguststraße

Zu einem Verkehrsunfall, der der Polizei erst durch das Ableben
eines Beteiligten bekannt wurde, sucht der Unfalldienst nun dringend
Beteiligte und Zeugen.

Das Klinikum Braunschweig teilte am 25.02.2019 mit, dass ein
69-jähriger Patient verstorben war. Der Mann war den Angaben der
Ärzte zufolge nach einem Unfallgeschehen am 07.02.2019 eingeliefert
worden.

Nach ersten Ermittlungen wollte der 69-Jährige nach einem
Arztbesuch am 07.02.2019 ein Taxi auf der Auguststraße auf sich
aufmerksam machen. Hierbei musste der Mann einem Fahrradfahrer
ausweichen und kam dabei zu Fall.

Er zog sich durch den Sturz Frakturen zu, die eine Operation nach
sich zogen. Aufgrund der Vorerkrankungen und der Operation ist der
Gestürzte am vergangenen Montag verstorben.

Der Verkehrsunfalldienst bittet nun Zeugen, die den Sturz am
Vormittag des 07.02.2019 auf der Auguststraße beobachtet haben, sich
unter der Rufnummer 0531/476-3935 zu melden.

Weiter bittet die Polizei, dass sich der Fahrradfahrer, dem der
Verletzte ausweichen musste, zur Klärung des genauen Unfallherganges
mit den Sachbearbeitern in Verbindung setzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Braunschweig | Publiziert durch presseportal.de.