POL-GM: 270219-0196: Blutprobe nach Beschleunigungsmanöver

Gummersbach (ots) – Mit einer Blutprobe endete am Dienstagabend
(26. Februar) die Fahrt für einen Autofahrer aus Wiehl, der mit laut
aufheulendem Motor an einem Streifenwagen vorbeifuhr. Der 27-Jährige
hatte seinen Wagen auf der Brückenstraße stark beschleunigt und dabei
auf war dabei an einem Streifenwagen vorbeigefahren, der von der
Brückenstraße nach links auf die Andienungsstraße abbiegen wollte.
Die Streifenwagenbesatzung führte daraufhin eine Kontrolle durch, bei
der der 27-Jährige durch seine Alkoholisierung auffiel. Nachdem das
Messgerät einen Wert von über einem Promille angezeigt hatte, war die
Fahrt beendet. Es folgte eine Blutprobenentnahme sowie die
Sicherstellung des Führerscheins.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Pressestelle
Michael Tietze
Telefon: 02261/8199-650
Fax: 02261/8199-602
E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis | Publiziert durch presseportal.de.