POL-NE: Einbrecher erbeuten Bargeld und Friseurscheren – Zeugenaufruf der Polizei

Kaarst-Süd (ots) –

Am Dienstag (26.02.), zwischen 12 Uhr und 20:30 Uhr, trieben
Wohnungseinbrecher auf der Düsselstraße in Kaarst ihr Unwesen. Durch
Aufhebeln einer Balkontür verschafften sich die Unbekannten Zutritt
zu der Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Sie durchwühlten die
Räumlichkeiten auf der Suche nach Wertsachen. Ersten Informationen
zufolge entwendeten die Tatverdächtigen Bargeld und hochwertige
Friseurscheren.

Die Polizei sicherte Spuren am Tatort und hat die Ermittlungen
aufgenommen. Mögliche Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge
an der genannten Örtlichkeiten bemerkt haben, werden gebeten, sich
unter der Telefonnummer 02131-3000 zu melden.

Als „Experten“ für das eigene Wohnumfeld sollten Bürgerinnen und
Bürger die Augen und Ohren offen halten und die Polizei über
verdächtige Wahrnehmungen in Kenntnis setzen. Auf diese Weise erhöht
sich das Entdeckungsrisiko der Täter und die Polizei erhält unter
Umständen wertvolle Ermittlungshinweise. Seien Sie aufmerksam bei
verdächtigen Wahrnehmungen! Wählen Sie im Verdachtsfall den Notruf
110! Sichern Sie Ihr Zuhause! Ihre Polizei im Rhein-Kreis Neuss berät
Sie kostenlos zum Einbruchschutz (02131-3000).

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss | Publiziert durch presseportal.de.