POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.02.2019 mit einem Bericht aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) – Obrigheim: Zeugen nach schwerem Verkehrsunfall
gesucht

Schwer verletzt wurde ein sieben Monate alter Säugling bei einem
Unfall am Mittwochmorgen auf der Asbacher Höhe bei Obrigheim. Die 31
Jahre alte Fahrerin eines VW-Kleinbusses fuhr von der Kreisstraße aus
Asbach kommend auf die Bundesstraße 292 in Richtung Aglasterhausen.
Noch im Bereich der Einmündung fuhr ein Lastzug auf den VW-Bus auf.
Durch den heftigen Aufprall wurde eine auf der Rückbank des
Volkwagens sitzende Frau sowie das dort in einer Babyschale liegende
Kleinkind schwer verletzt. Die 31-Jährige, ihr Beifahrer sowie der
55-jährige Lastwagenfahrer wurden leicht verletzt. Zur Unfallaufnahme
musste die Fahrbahn kurzzeitig gesperrt werden. Der VW-Bus sowie die
MAN-Zugmaschine waren nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt
werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 50.000 Euro.
Spezialisten des Verkehrskommissariats Tauberbischofsheim haben die
Unfallermittlungen aufgenommen. Zudem werden Zeugen gesucht, die
Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinwiese gehen an das
Verkehrskommissariat Tauberbischofsheim, Telefon 09341 60040.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Heilbronn | Publiziert durch presseportal.de.