POL-ESW: Zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Eschwege (ots) – Am Montag, 25.02.19 wurden durch Beamte der
Kriminalpolizei der Polizeidirektion Werra-Meißner in Waldkappel
Durchsuchungsbeschlüsse bei zwei Beschuldigten vollstreckt. Bei der
Durchsuchung der Wohnräume konnte umfangreiches Diebesgut
sichergestellt werden. Dieses stammt überwiegend aus Geschäften,
Wohnungen aber auch aus leerstehenden Wohnhäusern. Die Tatorte
befanden sich überwiegend in Waldkappel und den umliegenden
Ortsteilen. Die beiden Beschuldigten wurden im Anschluss an die
Durchsuchungen vorläufig festgenommen. Im Zuge der polizeilichen
Vernehmung räumten sie einen Teil der Straftaten ein. Die
sichergestellten Gegenstände lassen aber den Verdacht weiterer
Straftaten zu. Diesbezüglich dauern die Ermittlungen noch einige Zeit
an. In Rede stehen mehr als 20 Diebstähle/ Einbrüche die – nach
Angaben der Beschuldigten – zur Finanzierung ihrer Drogensucht
erforderlich waren. Bei den Beschuldigten handelt es sich um einen
33-Jährigen und einem 40-Jährigen aus Waldkappel, die am gestrigen
Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen
Haftrichter vorgeführt wurden. Dieser erließ gegen die beiden
Beschuldigten Untersuchungshaftbefehl. Bezüglich der Zuordnung der
sichergestellten Gegenstände wird die Kripo auf mögliche Geschädigte
in den nächsten Wochen zukommen.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Eschwege | Publiziert durch presseportal.de.