POL-DN: Zwei Fahrradunfälle mit zwei Leichtverletzten

Jülich (ots) – Gestern Nachmittag kam es zu zwei Unfällen zwischen
Pkw und Fahrrädern. An einem Kreisverkehr nahm eine Taxifahrerin
einem Radfahrer die Vorfahrt, in einem Wohngebiet kollidierte ein Pkw
mit einem Mädchen, das mit dem Rad die Straße überqueren wollte.

Gegen 15:00 Uhr kam es vor einem Kreisverkehr auf der Aachener
Landstraße zum Zusammenstoß einer 58-jährigen Taxifahrerin mit einem
Radfahrer. Die Frau aus Alsdorf fuhr aus Richtung Jülich kommend auf
der L 136 auf den Kreisverkehr zu. Der 65-jährige Radfahrer aus
Jülich kam währenddessen aus Richtung Koslar, fuhr auf dem Radweg und
wollte die L 136 queren. Er sei davon ausgegangen, dass das Taxi
halten würde. Die Pkw-Fahrerin gab an, dass sie den Radfahrer
aufgrund der tiefstehenden Sonne nicht gesehen habe. Der 65-Jährige
stürzte durch den Zusammenstoß und musste mit dem RTW ins Krankenhaus
gebracht werden. Dieses konnte er nach ambulanter Behandlung wieder
verlassen.

Auf der Petternicher Straße konnte eine 74-jährige Pkw-Fahrerin
aus Jülich nicht rechtzeitig bremsen, als ein elf Jahre altes Mädchen
aus Jülich die Straße mit dem Rad queren wollte. Um kurz nach 15:00
Uhr fuhr die 74-Jährige auf der Petternicher Straße aus Richtung
Kopernikusstraße kommend in Fahrtrichtung Linnicher Straße, als
plötzlich ein Mädchen mit ihrem Fahrrad von links zwischen den Autos
herausgefahren sei. Die Schülerin konnte nur sagen, dass sie auf dem
Gehweg fuhr und dann die Straßenseite wechseln wollte, um nach Hause
zu fahren. Dann sei es zum Zusammenstoß gekommen. Die Elfjährige
wurde vor Ort im Rettungswagen behandelt und war leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Düren | Publiziert durch presseportal.de.