LPI-SLF: Zeugen zu Unfallflucht gesucht!

Rudolstadt (ots) – Dringend Zeugen sucht die Polizei Zeugen zu
einer Unfallflucht, die sich bereits am Freitag letzter Woche in
Rudolstadt ereignete. Dabei soll ein noch unbekannter Autofahrer am
Abend mit seinem PKW einen entgegenkommenden Volvo gerammt und hohe
Sachschäden verursacht haben. Das Ganze trug sich am Bayreuther Platz
zu. Gegen 21.20 Uhr befuhr der Unbekannte mit einem dunklen
Geländewagen oder Van die Caspar-Schulte-Straße in Richtung Keilhauer
Straße. Dabei soll er laut ersten Zeugenaussagen straßenmittig
gefahren sein. Als vor ihm aus der Sigismundstraße ein Volvo C30 in
Richtung Bayreuther Platz einbog, kam es zu einer heftigen Kollision
beider Fahrzeuge. Obwohl bei dem Volvo die gesamte linke
Fahrzeugfront eingedrückt wurde und Schäden von mehreren Tausend Euro
entstanden, sei der Unbekannte einfach in Richtung Keilhauer Straße
geflüchtet. Der 20-jährige Volvofahrer blieb zum Glück unverletzt und
verständigte die Polizei. Sein PKW war nicht mehr fahrbereit und
musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Trotz umgehender
Fahndungsmaßnahmen konnte der Unfallbeteiligte jedoch flüchten.
Deshalb werden nun weitere Zeugenhinweise zum Fahrer und zum Fahrzeug
gesucht. An dem betroffenen Fahrzeug müssten bei dem Unfall ebenfalls
deutliche Schäden an der linken Front entstanden sein. Informationen
zur Klärung der Unfallflucht nehmen die Saalfelder Ermittler unter
der Telefonnummer 03671/560 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1503
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Landespolizeiinspektion Saalfeld | Publiziert durch presseportal.de.