POL-MR: Trickdiebin in Marburg ++ 5 Verstöße auf einmal in Neustadt ++ Kameras in Cölbe geklaut ++ Schmierfink in Marburg ++ Trekkingrad in Kirchhain geklaut

Marburg-Biedenkopf (ots) – Einbrecher klauten Kameras

Cölbe: Die Polizei in Marburg, Tel. 06421-406-0, bittet um
Hinweise nach einem Einbruch in eine Werbeagentur in der Nacht zum
Mittwoch. Zwischen 18 und 09 Uhr gelang es Einbrechern im Fliederweg
die Kellertür eines Hauses gewaltsam zu öffnen und so alle Etagen des
Hauses, samt den Büroräumen der Werbeagentur zu betreten. Die Täter
konnte mehrere ältere Digitalkameras entwenden. Ihre Beute hat einen
Wert von etwa 2000 Euro.

*

Trekkingrad weg

Kirchhain: Das Schloss, mit dem das Fahrrad an einem Pfosten
gesichert war, hielt einen Dieb in der Alsfelder Straße nicht ab.
Zwischen 21 Uhr am Dienstag und 07.30 Uhr am Mittwoch nahm ein noch
unbekannter Täter das matt-schwarze Diamant Trekkingrad an sich. Die
Polizei in Stadtallendorf, Tel. 06428-9305-0, bittet um Hinweise auf
den Verbleib des Zweirades.

*

Angerempelt und beklaut

Marburg: In der Fußgängerzone Am Markt in Marburg, direkt vor
dortigem C&A, unterhielt sich eine 49-jährige Stadtallendorferin am
Samstag, den 09. Februar, gegen 13 Uhr mit einer Bekannten. Während
des Gesprächs drängte sich plötzlich eine Fremde zwischen die Frauen
und sagte etwas Unverständliches auf Rumänisch, was sich wie
Schimpfworte anhörte. Die Stadtallendörferin verspürte plötzlich
einen Stoß von hinten und fiel dabei in Richtung der schimpfenden
Frau. Als sie sich umdrehte, konnte sie hinter sich niemanden sehen.
Die Schimpfende war jedoch auf einmal so schnell verschwunden, wie
sie zuvor gekommen war. Da anschließend das Portemonnaie der
Stadtallendörferin fehlte, ist davon auszugehen, dass die schimpfende
Frau es entwendete und die Stadtallendörferin damit Opfer eines
Trickdiebstahls wurde. Die Polizei geht davon aus, dass die mit einem
Alter von etwa 60 Jahren und als Rumänin beschriebene Frau
möglicherweise noch weiteren Einkäufern in der Fußgängerzone
aufgefallen ist und bittet um Hinweise, Tel. 06421-406-0. Die Frau
hatte lange dunkle Haar mit grauen Ansätzen, wobei die Haare am
Hinterkopf zusammengebunden waren. Sie erschien ungepflegt, trug eine
dunkle dünne Strickjacke und einen schwarzen Schal. Für die Polizei
ist von Interesse, wo sich die Frau noch aufhielt, mit wem sie
möglicherweise unterwegs war und welches Verkehrsmittel sie
vielleicht nutzte.

*

Kletternder Schmierfink gesucht

Marburg: Auf das Gelände einer Landschafts- und Gartenbaufirma in
der Alten Kasseler Straße begab sich ein Schmierfink zwischen 16 Uhr
am Dienstag und 06.45 Uhr am Mittwoch. Über das Hoftor muss der Täter
geklettert sein. Auf dem Hof besprühte er ein Metalltor mit Farbe und
verursachte so einen Schaden von etwa 200 Euro. Die Polizei in
Marburg, Tel. 06421-406-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

*

Da stimmte nichts

Neustadt: In der Feldgemarkung Am Ringelhain kontrollierte eine
Streife der Polizeistation Stadtallendorf am Mittwochmittag, gegen
12.20 Uhr, den Fahrer eines Motorrades. Dabei stellten die Beamten so
einiges fest und sicher. Das Motorrad des 29-jährigen Neustädters war
weder zugelassen noch versichert – Was einen Verstoß gegen das
Kraftfahrzeugsteuergesetz und das Pflichtversicherungsgesetz
bedeutet. In den Taschen des Mannes fanden die Beamten eine kleine
Menge Marihuana und ein Einhandmesser – die Verstöße Nr. 3 und 4 –
gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz. Als Nr. 5 kam
noch der Verdacht hinzu, dass der Neustädter unter dem Einfluss von
Betäubungsmitteln stand, weshalb auch wegen der Trunkenheit im
Straßenverkehr gegen ihn ermittelt wird.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf | Publiziert durch presseportal.de.