BPOLI-KA: Personalienfeststellung unter erschwerten Bedingungen

Mannheim (ots) – Am gestrigen Abend nutzte ein 17-jähriger Syrer
den Regionalexpress von Neustadt nach Mannheim. Hierfür besaß der
junge Mann keine gültige Fahrkarte. Um eine Anzeige fertigen zu
können sollten seine Personalien festgestellt werden.

Auf Nachfrage gab der junge Mann an, seine Dokumente verloren zu
haben. Er wurde daraufhin belehrt, gegenüber der Polizei richtige
Angaben zu seinen persönlichen Daten machen zu müssen. Der 17-Jährige
log jedoch mehrfach in Bezug auf seine Personalien. Durch den
Abgleich von Fingerabdrücken im polizeilichen System konnten
schließlich die richtigen Personalien ermittelt werden.

Um eine Anzeige wegen Beförderungserschleichens und falscher
Namensangabe kommt der junge Mann nun doch nicht herum.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Daniela Barg
Telefon: 0721 12016 – 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe | Publiziert durch presseportal.de.