POL-RBK: Rheinisch-Bergischer Kreis – Die Fakten zur Unfallentwicklung im Jahr 2018

Unfallanalyse für das Jahr 2018 - Foto: © Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Rheinisch-Bergischer Kreis (ots) –

Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierten heute
Polizeidirektor Gerhard Wallmeroth und der Leiter der Führungsstelle
Verkehr, Polizeihauptkommissar Claus Risch die Zahlen/Daten/Fakten zu
der Unfallentwicklung im Jahr 2018.

Die Präsentation hatte zu Beginn folgende Kernaussagen zum Inhalt:

+ Die Anzahl aller Verkehrsunfälle wurde nochmals reduziert.

+ Die Anzahl der verletzten Fahrradfahrer und Motorradfahrer ist
deutlich gestiegen.

+ Die Zahl der verunglückten Kinder ist nochmals gesunken und
liegt unter dem Landesschnitt.

+ Bei 5 Verkehrsunfällen starben 5 Menschen.

+ Die Anzahl der Verkehrsunfälle mit Unfallflucht ist leicht
gestiegen.

Die gesamte Analyse finden sie auf der Homepage der
Kreispolizeibehörde unter rheinisch-bergischer-kreis.polizei.nrw/ im
Bereich Statistik/Service. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis | Publiziert durch presseportal.de.