POL-HB: Nr.: 0153 –Langer Rückstau nach Verkehrsunfall–

Bremen (ots) –

Ort: Bremen, Bundesautobahn 1, Fahrtrichtung Hamburg
Zeit: 26.02.19, 14.35 Uhr

Am Dienstagnachmittag führte eine Kollision von drei
Lastkraftwagen auf der Bundesautobahn 1 in Fahrtrichtung Hamburg auf
Höhe der Anschlussstelle Hemelingen zu einem langen Rückstau. Ein 58
Jahre alter Mann kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Gegen 14.35 Uhr fuhr der 58-Jährige mit seinem Sattelschlepper auf
den Lkw eines ebenfalls 58-Jährigen auf. Ein weiterer 58 Jahre alter
Lkw-Fahrer konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr
verhindern und kollidierte mit dem Heck des Vorausfahrenden. Der
Fahrer des mittleren Lkw musste mit leichten Verletzungen in eine
Klinik gebracht werden. Die anderen beiden blieben unverletzt.

Während zwei der Sattelschlepper weiterhin fahrbereit waren,
musste der des verletzten Fahrers aufwendig abgeschleppt werden. Das
hatte zur Folge, dass während der Bergungsarbeiten bis etwa 16.45 Uhr
zwei Fahrstreifen gesperrt werden mussten. In dieser Zeit ging es nur
einspurig an der Unfallstelle vorbei. Um 20.15 konnte auch der rechte
Fahrstreifen wieder freigegeben werden.

Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 85.000 Euro.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Jana Schmidt
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Bremen | Publiziert durch presseportal.de.