IM-MV: Freiwillige Feuerwehr Qualzow: Finanzspritze für neue Feuerwehrtechnik der Stadt Mirow

Schwerin (ots) – Innenminister Lorenz Caffier hat heute in Qualzow
(Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) einen Förderbescheid 67.500
Euro an den Bürgermeister der Stadt Mirow für die Anschaffung neuer
Feuerwehrtechnik übergeben.

„Mit dieser Finanzspritze aus dem Kofinanzierungsprogramm der
Landesregierung und der Förderung durch den Landkreis kann die Stadt
den überwiegenden Teil der Anschaffungskosten abdecken. Brandschutz
und Hilfeleistung sind eine kommunale Aufgabe, aber dazu brauchen die
Feuerwehren moderne Ausstattungen, deshalb ist dieses Geld in jeder
Hinsicht gut angelegt. Weil es um den Schutz von Menschen geht und
weil diejenigen, die sich dafür aufopferungsvoll und zumeist
ehrenamtlich einsetzen, jede mögliche Unterstützung verdienen“, sagte
Minister Caffier gegenüber Angehörigen der Feuerwehr und
verantwortlichen Kommunalpolitikern. Das sind im Land vor allem die
rund 25.600 Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren, die als das
„Rückgrat im Brand- und Katastrophenschutz“ gelten.

Entsprechend des Ansatzes „Grundkonzeption der
Brandschutzbedarfsplanung der Gemeinde des Amtes Mecklenburgische
Seenplatte“ sichert die FFw Qualzow im Zusammenwirken mit der FFw
Blankenförde den Brandschutz und die technische Hilfeleistung im
gesamten nördlichen Amtsbereich und amtsübergreifend in Teilen der
ehemaligen Gemeinde Rechlin, heute Stadt Milzow, ab.

Das Einsatzgebiet ist durch ausgedehnte Kiefernwälder mit hoher
Waldbrandgefahr und kampfmittelbelasteten Flächen geprägt. Die
nächste Stützpunktfeuerwehr ist relativ weit entfernt. Die
Herausforderung für Wehren Qualzow und Blankenförde besteht also
darin, möglichst effektiv zusammenzuarbeiten.

Hierfür ist das Mitführen von Löschwasser von großer Bedeutung.
Das Gebiet ist zwar Seenreich, die Uferzonen jedoch in der Regel
unzugänglich. Das in Qualzow vorhandene Löschgruppenfahrzeug (LF 8)
wird aufgrund seiner Ausstattung und des Alters den Aufgaben nicht
mehr gerecht, so dass die Neubeschaffung eines LF 10 notwendig ist.

Die FFw Qualzow hat als einzige Wehr im größeren Umfeld
ausreichend und gut ausgebildetes Personal sowie eine starke
Jugendfeuerwehr.

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Michael Teich
Telefon: 0385/588-2008
E-Mail: michael.teich@im.mv-regierung.de
http://www.regierung-mv.de

Homepage: Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern | Publiziert durch presseportal.de.