POL-BOR: Vreden/Ahaus – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster und der Kreispolizeibehörde Borken zur Brandserie in Vreden-Ellewick und Umgebung

Vreden/Ahaus (ots) – (fr) Am Dienstagnachmittag informierte die
Polizei in einer Pressekonferenz über die Festnahme eines Mannes, der
in Zusammenhang mit der Brandstiftungsserie dringend tatverdächtig
ist.

Der 32-Jährige aus dem Raum Vreden wurde am Montagnachmittag durch
Beamte der Ermittlungskommission festgenommen. In fünf der zehn
Brandfälle hat er bereits ein Geständnis abgelegt. Wegen dieser fünf
Taten hat die Staatsanwaltschaft Münster Antrag auf Erlass eines
Haftbefehls gestellt. Im Rahmen der heutigen Vorführung ordnete der
zuständige Richter Untersuchungshaft wegen des Verdachts der
Brandstiftung und schweren Brandstiftung an.

Es besteht weiterhin der starke Verdacht, dass der Festgenommene
auch weitere Taten aus der Brandserie begangen hat. Diesbezüglich
dauern die Ermittlungen noch an.

Auf die Spur des Täters kam die durch Kriminalhauptkommissar
Thomas Vortkamp geleitete Ermittlungskommission letztlich durch
intensive Spurensuche an den Tatorten. An einem der Brandorte konnten
die Ermittler DNA-Spuren des mutmaßlichen Täters sichern. Da der
32-Jährige in der Vergangenheit bereits straffällig geworden und
erkennungsdienstlich behandelt worden war, führte der Abgleich der
Spuren zu seiner Identifizierung und Festnahme.

Bei der Brandserie gehen die Ermittler von einer
Gesamtschadenshöhe im hohen einstelligen Millionenbereich aus.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Homepage: Kreispolizeibehörde Borken | Publiziert durch presseportal.de.