POL-NE: Polizei und Landrat geben den Startschuss zur Aktionswoche „Riegel vor!“

Landrat Petrauschke am Infomobil der Polizei - Foto: © Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss (ots) –

Die Aktionswoche „Riegel vor! Sicher ist sicherer.“ startete am
Montag (19.10.) mit einer Auftaktveranstaltung in der Neusser
Innenstadt. Die Experten des Kriminalkommissariats für Prävention und
Opferschutz und die Beamten der mobilen Wache berieten interessierte
Bürgerinnen und Bürger am Infomobil der Polizei zum Thema
Einbruchschutz.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke besuchte den Infostand der Polizei
und machte deutlich: „Unser gemeinsames Ziel ist es, die Bürgerinnen
und Bürger zu ermutigen, verdächtige Beobachtungen der Polizei
mitzuteilen und damit zur Verhütung und Aufklärung von
Wohnungseinbrüchen beizutragen. Zugleich sollen sie ermuntert werden,
das Beratungsangebot des Kriminalkommissariats Prävention und
Opferschutz in Anspruch zu nehmen. Die technischen Fachberater
wissen, wie Einbrecher vorgehen und welche Maßnahmen wirksam sind, um
die Vollendung von Wohnungseinbrüchen zu verhindern.“

Nachdem das Infomobil der Polizei am Dienstag (20.10.)bereits in
Grevenbroich und Jüchen Station gemacht hat, führt die Tour in den
kommenden Tagen noch in die anderen Städte und Kommunen des
Rhein-Kreises.

Besuchen Sie das Infomobil an einem der folgenden Termine und
lassen Sie sich von den Experten zum Thema Einbruchschutz beraten:

In Kaarst steht das Infomobil am Mittwoch, 21.10.2015, von 10:00
bis 11:30 Uhr, „Am Neumarkt“.

In Korschenbroich sind die Berater am Mittwochnachmittag,
21.10.2015, von 13:30 bis 15:00 Uhr, „An der Sandkuhle“.

In Meerbusch wird am Donnerstag, 22.10.2015, von 10:00 bis 11:30
Uhr, am „Dr.-Franz-Schütz-Platz“ Station gemacht.

In Rommerskirchen beim „Center am Park“, steht das Infomobil am
Donnerstag, 22.10.2015, von 13:30 bis 15:00 Uhr.

In Dormagen sind Bürgerinnen und Bürger am Freitag, 23.10.2015,
von 10:00 bis 11:30 Uhr, an der Kölner Straße eingeladen, sich
beraten zu lassen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Homepage: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss | Publiziert durch presseportal.de.