POL-HH: 151020-3. Zwei mutmaßliche Betrügerinnen festgenommen

Hamburg (ots) – Tatzeit: 19.10.2015, 13:20 Uhr und davor Tatort:
Hamburg-Eppendorf, Osterfeldstraße

Ein Bürgernaher Beamter des Polizeikommissariates 23 hat gestern
während seines Streifenganges zwei 26 und 29 Jahre alte
Tatverdächtige wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betruges
vorläufig festgenommen.

Der Polizeibeamte wurde auf die beiden Frauen aufmerksam, als
diese von dem Inhaber (63) eines Kosmetikgeschäftes lautstark des
Hauses verwiesen wurden. Als sie dann den Beamten sahen, versuchten
sie zu flüchten. Der BFS konnte die Tatverdächtigen jedoch bis zum
Eintreffen weiterer Beamter festhalten.

Wie sich herausstellte, hatten die beiden Rumäninnen den
Geschäftsinhaber des Kosmetikgeschäfts durch einen Wechseltrick um 50
Euro betrogen. Das Geld konnte sichergestellt werden.

Die weiteren Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat für
Trickbetrug, LKA 433. Diese ergaben, dass der jüngeren Beschuldigten
weitere 16 Wechselbetrügereien angelastet werden können. Sie wurde
einem Haftrichter zugeführt; Haftbefehl erlassen.

Die 29-jährige Beschuldigte wurde mangels Haftgründen entlassen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Homepage: Polizei Hamburg | Publiziert durch presseportal.de.