POL-H: Nachtragsmeldung Bewohner und Feuerwehr verhindern Küchenbrand – Brandursache geklärt

Hannover (ots) – Bei dem Feuer gestern Vormittag, gegen 10:30 Uhr,
in einem Zweifamilienhaus an der Glück-Auf-Straße in Ronnenberg gehen
die Ermittler von einem technischen Defekt als Ursache aus.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge waren die in dem Haus lebende
81-Jährige und ihr 85-jähriger Partner mit Reinigungsarbeiten in der
Küche im Hochparterre beschäftigt, als die Kühlkombination plötzlich
in Flammen aufging. Das brennende Gerät konnte durch das Ehepaar und
die hinzu gerufene Feuerwehr zügig gelöscht und ein Übergreifen auf
die restliche Küche hierdurch verhindert werden (wir haben
berichtet).

Die Brandermittler des Zentralen Kriminaldienstes gehen nach ihren
heutigen Untersuchungen von einem technischen Defekt an der
Kühl-/Gefrierkombination als Ursache für das Feuer aus. Der
entstandene Schaden wird auf 10 000 Euro geschätzt. /zim, mi

Unsere Ursprungsmeldung finden Sie hier:
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3151557

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Sören Zimbal
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Homepage: Polizeidirektion Hannover | Publiziert durch presseportal.de.