POL-DA: Seeheim-Jugenheim: Panne vorgetäuscht, Hilfsbereitschaft ausgenutzt / Trickdieb am Werk

Seeheim-Jugenheim (ots) – Die Hilfsbereitschaft eines 61-jährigen
Mannes haben Trickdiebe am Montagabend (19.10.2015) ausgenutzt, um an
das Geld in seinem Portemonnaie zu gelangen.

Gegen 18.00 Uhr täuschte ein Mann in Höhe des Schotterparkplatzes
an der Bundesstraße 426 bei Seeheim eine Autopanne vor. Er stand mit
seinem Auto, bei dem es sich um einen dunklen Kombi gehandelt hat,
mit Warnblinklicht am Straßenrand. Der hilfsbereite 61-Jährige
stoppte daraufhin ebenfalls am Fahrbahnrand. Der Fahrer mit der
angeblichen Panne kam daraufhin sofort zu dem Autofahrer und fragte,
ob er ihm eine Münze zum Telefonieren wechseln könnte. Gutgläubig
zückte der 61-Jährige seien Geldbörse. Geschickt ließ der Dieb
hierbei eine Zwei-Euro-Münze in die Geldbörse fallen. In der Folge
griff der Ganove nach seiner Münze, lenkte den Mann dabei ab und zog
das Scheingeld aus dem Geldbeutel.

Das Kommissariat 24 der Kriminalpolizei ermittelt wegen
Trickdiebstahls. Der Täter ist, circa 40 Jahre alt, 1,70 bis 1,75
Meter groß, schlank und hatte ein gepflegtes Erscheinungsbild. Er war
zur Tatzeit dunkel gekleidet. In dem Auto befand sich noch eine Frau.
Zeugen, die Hinweise auf das angebliche Pannenfahrzeug sowie dem
Täter geben können, werden gebeten, sich mit den Ermittlern unter der
Rufnummer 06151 / 969-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Homepage: Polizeipräsidium Südhessen | Publiziert durch presseportal.de.