POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) – Wiesbaden

1. Randalierende Einbrecher in Schulgebäuden, Wiesbaden, Lorcher
Straße, festgestellt am 19.10.2015, gg. 07.00 Uhr

(ho)Am Montagmorgen wurden Einbrüche in die Sporthalle und das
Schulgebäude der Kleistschule in der Lorcher Straße festgestellt. Die
Täter beschädigten zunächst den Begrenzungszaun aus Holz und
verschafften sich so Zugang zum Schulgelände. Dort brachen sie danach
in die Sporthalle und den dortigen Geräteraum ein. Ob dort etwas
entwendet wurde steht derzeit noch nicht fest. Weiterhin drangen die
Täter in das Schulgebäude ein, wo sie Feuerlöscher entleerten und
randalierten. Durch die Taten entstand erheblicher Sachschaden in
Höhe von mehreren Hundert Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit
der Ermittlungsgruppe des 3. Polizeireviers unter der Telefonnummer
(0611) 345-2340 in Verbindung zu setzen.

2. Zigaretten, Alkohol und Bargeld gestohlen, Wiesbaden, Obere
Webergasse, Nacht zum 19.10.2015

(ho)In der Nacht zum Montag haben Unbekannte aus einem Kiosk in
der Oberen Webergasse Zigaretten, alkoholische Getränke und Bargeld
im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro gestohlen. Durch eine
aufgebrochene Tür gelangten die Täter in den Verkaufsraum, wo sie
nach Wertsachen suchten und schließlich mit ihrer Beute wieder
verschwanden. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen
aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611)
345-0.

3. Einbrüche in der Dämmerung, Wiesbaden-Auringen, In den langen
Ruten, 19.10.2015, zwischen 18.00 und 20.00 Uhr

(ho)Die früh einsetzende Dämmerung haben Unbekannte für die
Begehung von Einbrüchen in zwei Reihenhäuser in Wiesbaden-Auringen
genutzt. Unbekannte nutzten die kurze Abwesenheit der Eigentümer von
nur einer Stunde, um sich durch eine aufgebrochene Tür Zugang zum
Haus zu verschaffen. Dort suchten die Täter nach Wertgegenständen und
wurden fündig. Sie flüchteten mit Schmuck und Uhren im Wert von
mehreren Tausend Euro. In der Nachbarschaft drangen die Einbrecher,
ebenfalls durch eine aufgebrochene Tür, in ein weiteres Wohnhaus ein.
Auch hier wurden diverse Schmuckstücke gestohlen. In beiden Fälle
ermittelt die Wiesbadener Kriminalpolizei und bittet um Hinweise
unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

4. Bargeld aus Büro gestohlen, Wiesbaden, Kapellenstraße,
festgestellt am 19.10.2015, gg. 07.30 Uhr

(ho)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes sind unbekannte Täter
in ein Büro in der Kapellenstraße eingebrochen. Die Einbrecher
hebelten ein Fenster auf und durchsuchten mehrere Räume nach Geld und
Wertsachen. Nachdem sie fündig geworden waren flüchteten sie mit
einigen Hundert Euro Bargeld unerkannt vom Tatort. Auch in diesem
Fall bittet die Wiesbadener Polizei um Hinweise unter der
Telefonnummer (0611) 345-0.

5. Hochwertiger Rollator entwendet, Wiesbaden-Dotzheim,
Holzstraße, 18.10.2015, 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr

(ho)Eine 80-jährige Frau ist am Sonntagnachmittag in einem
Mehrfamilienhaus in der Holzstraße Opfer von dreitsten Dieben
geworden. Die Frau hatte ihren Rollator im Treppenhaus neben dem
Aufzug abgestellt. Als sie das Gerät wieder benutzen wollte, stellte
sie den Diebstahl fest. Es handelt sich um einen Rollator der Firma
Vital, Farbe mokka, mit einer Sitzhöhe von 62 Zentimetern. Hinweise
nimmt das 3. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2340
entgegen.

6. Schwerer Unfall – Motorrad fängt Feuer, Wiesbaden,
Flachstraße, Dieselstraße, 19.10.2015, gg. 12.00 Uhr

(ho)Bei einem schweren Motorradunfall wurden gestern Mittag ein
52-jähriger Motorradfahrer schwer und sein 50-jähriger Sozius leicht
verletzt. Der 52-Jährige war mit seiner BMW in einer Tempo 30-Zone
auf der Flachstraße in Richtung Anne-Frank-Straße unterwegs. Dabei
beachtete er nicht den von rechts aus der Dieselstraße kommenden
Peugeot eines 21-jährigen Autofahrers, der an der Einmündung nach
links abbiegen wollte. Es kam zu einem Zusammenstoß zwischen den
beiden Unfallbeteiligten, wobei der Motorradfahrer und sein Sozius
auf die Fahrbahn geschleudert und dabei verletzt wurden. Das Motorrad
prallte gegen mehrere geparkte Fahrzeuge und fing Feuer. Bei dem
Verkehrsunfall entstand erheblicher Sachschaden, der auf über 10.000
Euro geschätzt wird.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Mehrere hochwertige Pkw gestohlen! Täterfestnahme! Idstein,
Hünstetten-Kesselbach, 16.10.2015 – 19.10.2015,

(Pr)In der Nacht zum Montag gelang es der Polizei einen dringend
tatverdächtigen 20-jährigen Autodieb im Bereich von
Hünstetten-Kesselbach festzunehmen. In Hünstetten-Kesselbach war
zuvor, gegen 01.00 Uhr ein schwarzer BMW X5 entwendet worden. Die
Geschädigte beobachtete das Wegfahren des kurz zuvor gestohlenen BMWs
und verständigte umgehend die Polizei in Idstein. Im Zuge der sofort
eingeleiteten Fahndung, konnte der BMW schließlich auf einem
Parkplatz in der Nähe eines Waldstücks südlich von
Hünstetten-Kesselbach ausfindig gemacht werden. Beim Eintreffen der
Polizeistreife auf dem Parkplatzgelände, flüchtete eine männliche
Person in das angrenzende Waldstück. Mittels eines angeforderten
Polizeihubschraubers konnte der Beschuldigte aufgespürt und wenig
später von zwei Polizeistreifen festgenommen werden. Der litauische
Staatsangehörige wurde heute Mittag einem Haftrichter vorgeführt.
Bereits zuvor war es in Idstein zu mehreren Diebstählen von
hochwertigen Fahrzeugen gekommen. In der Nacht zum Samstag
entwendeten Unbekannte in der Schützenhausstraße in Idstein einen BMW
X5, der auf einem Stellplatz vor einem Wohnhaus abgestellt war. In
der Konrad-Adenauer-Straße gelang es unbekannten Tätern in derselben
Nacht einen weiteren BMW aus dem Carport eines Wohnhauses zu stehlen.
Beide Fahrzeuge haben einen Wert von mehreren Zehntausend Euro.
Lediglich beim Versuch blieb es bei drei weiteren Fahrzeugen in
Idstein. In der Seelbacher Straße versuchten sich zwei männliche
Täter, gegen 02.05 Uhr, Zugang zu einem BMW X5 zu verschaffen. Sie
blieben jedoch erfolglos. Vor einem Einfamilienhaus in der Schönen
Aussicht versuchten zwei unbekannte Täter gegen 02.50 Uhr einen BMW
und einen weiteren hochwertigen Wagen zu entwenden. Als sie dabei die
Alarmanlage auslösten, flüchteten die Autodiebe in einem Pkw in
unbekannte Richtung. Einer der Täter trug eine blaue Basecap, eine
dunkle Hose, eine dunkle Jacke sowie dunkle Schuhe. Der unbekannte
Täter hatte eine schlanke Statur. Ob die Taten im Zusammenhang mit
dem Pkw-Diebstahl in Hünstetten-Kesselbach stehen, wird derzeit noch
ermittelt. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der
Kriminalpolizei in Wiesbaden, unter der Rufnummer (0611) 345-0 oder
der Polizei in Idstein, unter der Rufnummer (06126) 9394-40, in
Verbindung zu setzen.

2. Trickdiebstahl, Idstein, Limburger Straße, 19.10.2015, 11.15
Uhr,

(Pr)Am Montagvormittag, gegen 11.15 Uhr, wurde eine 56-jährige
Frau in Idstein Opfer eines Trickdiebes. Der unbekannte Täter sprach
die 56-Jährige in der Limburger Straße auf dem Parkplatz eines
Supermarktes an und fragte sie nach etwas Kleingeld. Als die
Geschädigte ihre Geldbörse hervor holte, konnte der Trickdieb
unbemerkt 55 Euro aus dem Portemonnaie der 56-Jährigen entnehmen. Die
Geschädigte beschrieb den Täter als etwa 50-70 Jahre alt, mit
normaler Statur. Er trug eine rostbraune Wildlederjacke und sprach
gebrochen Deutsch. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei
in Idstein, unter der Rufnummer (06126) 9394-40 in Verbindung zu
setzen.

3. Verkehrsunfallfluchten, Taunusstein- Neuhof, Müllerwiese,
Eltville am Rhein, Elisabethenstraße, 19.10.2015,

(Pr)Am Montagabend, gegen 22.00 Uhr, beschädigte eine 21-jährige
Autofahrerin bei einem Wendemanöver zwei Zäune von Privatgrundstücken
in der Müllerwiese in Taunusstein- Neuhof und flüchtete anschließend
vom Unfallort. Die 21-jährige Unfallverursacherin konnte wenig später
ermittelt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 2.500
Euro. Am Montagvormittag, zwischen 08.00 Uhr und 10.00 Uhr
beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer beim Rückwärtsfahren einen
Metallpfosten in der Elisabethenstraße in Eltville und entfernte sich
anschließend unerlaubt vom Unfallort. An dem Pfosten entstand ein
Schaden von mehreren Hundert Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich
mit der Polizei in Eltville, unter der Rufnummer (06123) 9090-40 in
Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Homepage: Wiesbaden – Polizeipräsidium Westhessen | Publiziert durch presseportal.de.