POL-HWI: Mit über 2 Promille auf der Autobahn unterwegs

Wismar (ots) – Heute Morgen, gegen 09:00 Uhr, fiel einem Zeugen
ein in Schlangenlinien fahrender Ford Fiesta, der die BAB 20 in Höhe
Lübeck in Richtung Mecklenburg befuhr, auf. Der Zeuge informierte die
Polizei über den Notruf. Ein Lübecker Streifenwagen nahm daraufhin
die Verfolgung des Fiesta im Rahmen der Nacheile, über die
Landesgrenze nach Mecklenburg hinaus, auf. Erst zwischen den
Anschlussstellen Schönberg und Grevesmühlen wurden die Lübecker
Polizisten dem Ford habhaft und stoppten ihn. Kurz darauf trafen die
ebenfalls alarmierten Beamten des Autobahn- und
Verkehrspolizeireviers Metelsdorf am Ort des Geschehens ein und
übernahmen den Sachverhalt. Bei dem 55-jährigen Fahrer, der nicht im
Besitz einer Fahrerlaubnis war, stellten die Polizisten nun folgend
einen Atemalkoholwert von über 2,0 Promille fest, sodass eine
Blutprobenentnahme durchgeführt wurde. Den Fordfahrer erwartet nun
ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne
Fahrerlaubnis.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Axel Köppen
Kriminalhauptkommissar
Telefon: 03841/203-304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Homepage: Polizeiinspektion Wismar | Publiziert durch presseportal.de.