POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 20.10.2015 Hohenlohekreis Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) – Forchtenberg-Sindringen: Mit Alkohol am Steuer
erwischt

Eine Streife des Polizeireviers Künzelsau unterzog am Montagabend
in Forchtenberg-Sindringen einen Opelfahrer einer Verkehrskontrolle.
Dabei bemerkten die Beamten starken Alkoholgeruch ausgehend von dem
Mann. Ein mit dem Fahrer durchgeführter Test ergab einen Wert von
etwa 2,5 Promille. Der 54-Jährige musste eine Blutprobe und seinen
Führerschein abgeben. Ihn erwartet eine Strafanzeige.

Forchtenberg-Ernsbach: Sachbeschädigungen auf Tennisanlage

Unbekannte begingen zwischen Samstagnachmittag und Montagmittag
auf einer Tennisanlage in Forchtenberg-Ernsbach Sachbeschädigungen
und verursachten mindestens 1.000 Euro Sachschaden. Die Täter brachen
zunächst das Zugangstor auf und gelangten so in das Innere der
Anlage. Hier machten sie eine Sitzbank gänzlich kaputt und
zertrümmerten wohl mit einem Stein eine elektrische Anlage. Außerdem
beschädigten sie mehrere Matten und einen Besen. An einem Bauwagen
schlugen sie die Fensterscheibe ein. Die Randalierer konnten die
Örtlichkeit unerkannt verlassen. Auf dem Parkplatz der Anlage hatten
die gesuchten Personen vermutlich stark dem Alkohol zugesprochen.
Viele zerbrochene Glasflaschen ließen sie zurück. Die Polizei
Niedernhall bittet um Zeugenhinweise unter der Nummer 07940-8294.

Künzelsau: Einbruch in Schuhgeschäft

Ein Unbekannter hat am Wochenende in Künzelsau einen Einbruch in
ein Schuhgeschäft begangen und Waren, sowie Bargeld gestohlen. Der
Täter brach ein Seitenfenster in der Hauptstraße auf und gelangte so
in den Verkaufsraum. Hier entwendete er zehn Schuhpaare der Marken
„Selected“ und „Bugatti“ samt Karton. Außerdem stahl er mehrere
Modeschmuckuhren der Marke „OOZOO“, eine Lederhandtasche und
Wechselgeld aus der Kasse. Mit der Beute konnte der Dieb unerkannt
flüchten. Der Gesamtschaden des Einbruchs wird auf einen niedrigen
vierstelligen Betrag geschätzt. Hinweise zur Aufklärung der Straftat
nimmt die Polizei Künzelsau unter der Telefonnummer 07940-9400
entgegen.

Mosbach: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter hat mit seinem Fahrzeug am Montag, zwischen 07.15
Uhr und 15.30 Uhr, in Mosbach einen Seat Ibiza beschädigt und
anschließend Unfallflucht begangen. Der gesuchte Fahrer war
vermutlich beim Ausparken aus einer Parklücke auf dem Parkplatz des
Landratsamts Neckar-Odenwald in der Renzstraße an dem grauen Seat
hängen geblieben. Der Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.
Zeugenhinweise gehen an das Polizeirevier Mosbach 06261-8090.

Mosbach: Fußgänger bei Unfall verletzt – Personen stritten sich

Eine 30-jährige Fußgängerin wurde am Montag, gegen 10.30 Uhr, in
Mosbach bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Ein 63-jähriger
Taxifahrer hatte die Frau vermutlich aus Unachtsamkeit übersehen, als
er seinen VW Caddy rückwärts aus einer Einfahrt fuhr und dabei mit
der Fußgängerin auf dem Gehweg der Straße „Gartenweg“ zusammenstieß.
Ein 27-jähriger Begleiter der Frau geriet nach dem Unfall mit dem
Taxifahrer in ein Streitgespräch in deren Verlauf es auch zu
Beleidigungen gekommen sein soll. Die Polizei Mosbach bittet Zeugen
sich unter der Telefonnummer 06261-8090 zu melden.

Buchen: Hoher Sachschaden bei Brand in Firma

Bei einem Feuer in einer Firma in Buchen entstand am Dienstag, in
den frühen Morgenstunden, geschätzter Sachschaden in Höhe von
mehreren hunderttausend Euro. Ein Mitarbeiter der Firma in der
Carl-Benz-Straße hatte den Brand gegen 05.20 Uhr festgestellt, die
Rettungskräfte verständigt und die Flammen mit einem Pulverlöscher
bekämpft. Nach bisherigen Erkenntnissen ging das Feuer von einem zur
Erhitzung von Materialien benutzten Temperofen aus. Die freiwillige
Feuerwehr aus Buchen war mit insgesamt 30 Kräften im Einsatz. Die
Polizei ist dabei, die Brandursache zu ermitteln. Derzeit wird ein
technischer Defekt als wahrscheinlich angesehen.

Buchen: Schlägerei in Diskothek

Zu einer größeren Auseinandersetzung kam es in den frühen
Morgenstunden am Samstag zwischen zwei Personengruppen in einer
Diskothek in Buchen. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen mehrere
Beteiligte unter der zu Hilfenahme von Flaschen und Gläsern
aufeinander eingeschlagen haben. Der Sicherheitsdienst verwies die
Personen der Disco und verständigte die Polizei. Eine erneute
Auseinandersetzung zwischen den beiden Gruppen vor dem Gebäude konnte
durch die Präsenz von Sicherheitsdienst und Polizei verhindert
werden. Mehrere Personen mussten sich in einem Krankenhaus behandeln
lassen. Die Beteiligten standen zum Großteil unter Alkoholeinfluss.
Der Grund für die Auseinandersetzung ist noch nicht bekannt. Die
Polizei Buchen hat Strafverfahren eingeleitet und ermittelt. Zeugen
der Auseinandersetzung werden gebeten, sich unter der Telefonnummer
06281-9040 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Homepage: Polizeipräsidium Heilbronn | Publiziert durch presseportal.de.