POL-NE: 232 Verkehrsteilnehmer fuhren zu schnell

Brems Dich - Foto: © Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Korschenbroich-Glehn (ots) –

Am Montag (19.10.) führte der Verkehrsdienst der
Kreispolizeibehörde im Rhein-Kreis Neuss auf der Landstraße 361, in
Höhe der Kreisstraße 29 Geschwindigkeitsmessungen durch. Dabei fielen
in der Zeit zwischen 15:00 Uhr und 20:20 Uhr insgesamt 232
Verkehrsteilnehmer auf, die die zulässige Höchstgeschwindigkeit von
70 km/h überschritten. 39 von ihnen erwartet eine Anzeige mit einem
Bußgeldverfahren. Von den 4 Fahrzeugführern, die mit einem Fahrverbot
rechnen müssen, hatte der Schnellste 132 km/h auf dem Tacho. Auf ihn
warten 2 Punkte in Flensburg, ein Fahrverbot von 2 Monaten, sowie
eine Geldbuße von circa 440 Euro. Zu schnelles Fahren ist Killer
Nummer 1. Die Polizei lässt in ihren Bemühungen zur Verhinderung von
schweren Unfällen und ihren Folgen nicht nach. Ziel der Polizei ist
es, dass weniger Tote und Schwerverletzte im Straßenverkehr zu
beklagen sind!

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Homepage: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss | Publiziert durch presseportal.de.