POL-E: Essen: Mädchen durch Hundebiss auf Spielplatz verletzt- Unbekannter Hund verschwand im Dunkeln

Essen (ots) – 45259 E.- Heisingen: Mit ihrer Mutter spielte
gestern am frühen Abend (19. Oktober, 19 Uhr) ein Mädchen (1) auf dem
Spielplatz Fährenkotten/ Voßhegge. Plötzlich soll ein größerer,
hellbrauner Hund, ähnlich einem Rottweiler, aus dem Gebüsch
gesprungen sein und dem Kind in den Kopf gebissen haben. Die Mutter
fuhr nach der Attacke sofort mit dem Kind ins Krankenhaus, von wo die
Polizei informiert wurde. Glücklicherweise erlitt das Mädchen keine
schweren Verletzungen. Nach ambulanter Versorgung konnte sie mit
ihren Eltern wieder nach Hause fahren. Die Polizei versucht nun, den
Besitzer des unbekannten Hundes zu ermitteln. Hinweise werden an die
Telefonnummer 0201- 8290 erbeten. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Homepage: Polizei Essen | Publiziert durch presseportal.de.