POL-HB: Nr.: 0636 – Überraschte Einbrecher

Bremen (ots) –


Ort: Bremen-Findorffstraße/ Freimarkt
Zeit: 20.10.2015, 02:30 Uhr

Am frühen Morgen wachte ein 26 Jahre alter Schausteller in seinem
Wohnwagen auf der Bürgerweide auf und nahm schlaftrunken zwei
Gestalten im Wohnbereich wahr, die er für seine Mitbewohner hielt. Da
er keine Lust mehr auf Unterhaltung hatte, drehte er sich zur Seite
und schlief weiter. Was er nicht wusste, just zu dem Zeitpunkt erst
näherten sich seine beiden Mitbewohner dem Wohnwagen.

Seine beiden Mitschläfer waren ebenso überrascht wie die beiden
überraschten fremden Gestalten in ihrem Wohnwagen, die in ihren
Sachen rumwühlten. Die Eindringlinge ergriffen die Flucht und wurden
dabei von ihren Entdeckern verfolgt und noch im Wohnwagenbereich
gestellt.

Auf diese Situation wurde eine Polizeistreife auf dem Freimarkt
aufmerksam. Am Breakdancer torkelte ihnen ein 26 Jahre alter Mann
entgegen, dem seine Verfolger folgten. Der Mann legte sich umgehend
auf den Boden und klagte über Schmerzen in der Schulter und im
Gesicht. Kurz darauf trat ein 16 Jahre alter Jugendlicher aus dem
Wohnwagenbereich hervor. Er wurde von weiteren Schaustellergehilfen,
die mittlerweile aufgewacht waren, begleitet. Auch er wies Prellungen
im Gesicht, ein blaues Auge sowie eine blutende Lippe auf. Die beiden
Einbrecher wurden festgenommen und an der Wache vorgeführt. Gegen
beide wurden Ermittlungen wegen versuchten Diebstahls eingeleitet.

Wegen sprachlicher Barrieren vor Ort konnten die Umstände, die zu
den Gesichtsverletzungen der beiden Tatverdächtigen geführt haben,
bislang nicht geklärt werden. Hierzu wurden Ermittlungen wegen
Verdacht der Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Dirk Siemering
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Homepage: Polizei Bremen | Publiziert durch presseportal.de.