POL-HI: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 243 kurz vor der Marienburg-Kreuzung

Hildesheim (ots) – (clk.) Gestern Abend, Montag, 19.10.2015, ist
es um 19.23 Uhr auf der Bundesstraße 243, ca. 400 Meter vor der
Marienburg Kreuzung (aus Richtung Hildesheim gesehen) gekommen. Ein
65-Jähriger Hildesheimer fuhr mit seinem Fahrrad bei Dunkelheit von
der Marienburger Seite her aus einem Feldweg heraus und wollte an
dieser Stelle die B243 queren. Dabei beachtete er nicht, dass für ihn
sowohl von links (Kreuzung Marienburg) als auch von rechts (aus
Richtung Hildesheim) Fahrzeuge näherten. Der aus Richtung Kreuzung
kommende Fahrzeugführer schilderte später, den querenden Radfahrer
erst sehr spät erkannt zu haben. Aus Richtung Hildesheim kam zum
selben Zeitpunkt ein 26-Jähriger Polo-Fahrer, der den Radfahrer
frontal anfuhr. Der Polofahrer schilderte später, das schlecht
beleuchtete Fahrrad des 65-Jährigen zu spät gesehen zu haben, so dass
es zum Zusammenstoß kam. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus,
dass am Fahrrad keine Speichen- oder Reifenreflektoren angebracht
waren, so dass es seitlich betrachtet nicht oder nur schlecht zu
erkennen war. Der Beteiligte 01 wurde lebensgefährlich verletzt und
mittels Rettungswagen ins Klinikum Hildesheim gebracht. Die B243
wurde für die Rettungsarbeiten, Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten
bis 21:40 Uhr gesperrt. Am Polo entstand Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Homepage: Polizeiinspektion Hildesheim | Publiziert durch presseportal.de.