POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 20.10.2015 Main-Tauber-Kreis Land- und Stadtkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) – Assamstadt: Kleine Ursache – große Wirkung

Mindestens drei PKW wurden am Montagabend beschädigt, weil ein
Unbekannter bei Assamstadt von einer Baustelle einen aus Hartgummi
bestehenden Standfuss und ein Absperrgitter wegnahm und beides auf
die Fahrbahn der L 514 legte. Nacheinander fuhren die Autos in der
Zeit zwischen 21.45 Uhr und 22 Uhr über die Gegenstände und wurden
dabei zum Teil erheblich beschädigt. Hinweise auf den Täter hat die
Polizei keine.

Heilbronn: Nach Unfall geflüchtet

Über 1.500 Euro Sachschaden hinterließ ein Unbekannter nach einem
Unfall am Montagmittag in Heilbronn-Böckingen. Eine 48-Jährige parkte
ihren VW Polo gegen 12 Uhr in der Fritz-Ulrich-Straße. Als sie eine
knappe Stunde später wieder zurückkam, sah sie, dass ein anderes Auto
gegen den Kotflügel ihres Wagens gefahren war. Der Verursacher
flüchtete, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Hinweise gehen an
das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060.

Neckarsulm: Einbecher überrascht

Geräusche hörte der Bewohner eines Einfamilienhauses in der
Neckarsulmer Schillerstraße am Montagabend, gegen 19.30 Uhr an seiner
Terrassentüre. An dieser machten sich gerade zwei Männer zu schaffen.
Die beiden flüchteten, als sie merkten, dass sie bemerkt worden
waren, in Richtung Bahnhof Neckarsulm. Beschrieben wurden sie als 17
bis 20 Jahre alte, 1,70 bis 1,80 Meter große Männer mit einem
fremdländischen Erscheinungsbild. Einer der Männer trug eine
auffallend helle Jacke. Wem das Duo aufgefallen ist, möge sich beim
Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, melden.

Heilbronn: Unfallzeugen gesucht

Zur Klärung des genauen Hergangs eines Unfalls in Heilbronn am
Sonntagabend sucht die Polizei Zeugen. Gegen 17.30 Uhr befuhr ein
55-Jähriger mit seinem Audi die Allee und wendete am Wollhaus. In
diesem Moment bog aus der Urbanstraße ein 18-Jähriger mit seinem BMW
auf die Kreuzung ein. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge erlitt die
Beifahrerin im Audi leichte Verletzungen, an den Autos entstand
Sachschaden in Höhe von rund 7.000 Euro. Zeugen des Unfalls werden
gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500,
zu melden.

Hardthausen: Spiegel abgefahren und geflüchtet

Den Verursacher eines Unfalls am Montag bei Hardthausen sucht die
Polizei. Eine 40-Jährige fuhr mit ihrem Ford Mondeo gegen 19.45 Uhr
von Lampoldshausen in Richtung Schöntal. Etwa 300 Meter nach dem
Ortsende von Lampoldshausen kam ihr ein Unbekannter mit seinem PKW
auf ihrer Fahrbahnseite entgegen, so dass sich die Autos an den
Fahreraußenspiegeln streiften. Am Ford der Frau entstand Sachschaden
in Höhe von mehreren Hundert Euro, der Verursacher flüchtete.
Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon
07132 93710.

Gundelsheim: Brand bei Tankstelle

Zu einem Schwelbrand in einem Schaltkasten bei einer Tankstelle in
Gundelsheim kam es am Montagabend. Die alarmierte Feuerwehr
Gundelsheim hatte keine Mühe mit dem kleinen Feuer, bei dem mehrere
Kabel in dem Kasten beschädigt wurden. Gefahr für die Tankstelle
bestand offensichtlich nicht. Die Ursache des Brandes ist bislang
unbekannt.

Bad Wimpfen: Auto in Flammen

Rauch stieg am Montagvormittag am rechten Reifen des Fahrzeugs
eines 50-Jährigen auf, als dieser gerade von Hohenstadt in Richtung
Bad Wimpfen unterwegs war. Der Mann hielt an einem Brunnen an und
versuchte vergeblich, das Feuer mit Wasser zu löschen. Auch die
alarmierte Feuerwehr Bad Wimpfen konnte nicht mehr verhindern, dass
das Fahrzeug vollständig ausbrannte. Als Brandursache nimmt die
Polizei einen technischen Defekt an.

Heilbronn: Festnahme Dank eines Zeugen

Die Festnahme eines mutmaßlichen Diebes gelang der Polizei am
Montagabend in Heilbronn mithilfe eines aufmerksamen Zeugen. Der
20-Jährige wurde von seiner Mutter aufmerksam gemacht, dass auf der
Mannheimer Straße zwei Männer offensichtlich mit gestohlener Ware
handeln. Als er nach unten ging, bedrohte ihn einer der beiden
zunächst Unbekannten mit einem Messer und meinte, er würde ihn in den
Bauch stechen, wenn er nicht verschwinde. Trotzdem verfolgte der
junge Mann die Männer und alarmierte die Polizei. Eine Streife konnte
einen der beiden in der Innenstadt festnehmen. Dank der Beobachtungen
des 20-Jährigen fanden die Beamten anschließend in Mülleimern und
einem Bauschuttcontainer im Bereich des K3 und der Sülmer Straße von
dem Festgenommenen hineingeworfene Gegenstände im Wert von weit über
200 Euro. Bei den Dingen, überwiegend Kosmetikartikel, handelt es
sich vermutlich um Beute aus Ladendiebstählen. Der zweite Mann, dem
der festgenommene 34-Jährige offensichtlich diese Dinge verkaufen
wollte, konnte unerkannt entkommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Homepage: Polizeipräsidium Heilbronn | Publiziert durch presseportal.de.