POL-REK: Imbiss mit Nachschlüssel betreten – Hürth

Rhein-Erft-Kreis (ots) –

Nach einem Zeugenhinweis nahmen Polizeibeamte am Tatort einen
37-Jährigen fest.

Eine Zeugin sah am Montag (19. Oktober) um 21:25 Uhr einen
Unbekannten in einem Imbiss an der Weierstraße. Sie vermutete einen
Einbruch und wählte den Notruf der Polizei. Der Beamte der
Einsatzleitstelle koordinierte die Umstellung des Objektes mit
mehreren Streifenwagen. Der Täter, ein 37-jähriger Hürther, war sich
seiner verwehrten Flucht offenbar bewusst, verließ den Imbiss durch
die Eingangstür und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Einbruchspuren waren nicht vorhanden. Bei der Durchsuchung des
37-Jährigen fanden die Beamten einen Nachschlüssel. Der stammt
offenbar von einem früheren Arbeitsverhältnis. Innerhalb des Imbisses
hatte er an einem Treppenabgang mehrere Getränkedosen zum Abtransport
bereitgestellt. Der Hürther war bereits mehrfach innerhalb der
vergangenen zwei Jahre wegen Eigentumsdelikten polizeilich in
Erscheinung getreten. Neunmal davon wegen Einbruchdiebstählen. Ob er
für weitere Einbrüche in den Imbiss verantwortlich ist, wird derzeit
ermittelt. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 –  3305
Fax:        02233- 52 – 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Homepage: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis | Publiziert durch presseportal.de.