POL-BS: Tipps zum Einbruchsschutz – Polizei informiert in der Burgpassage

Braunschweig (ots) – Mit Beginn der dunklen Jahreszeit rechnet die
Polizei erfahrungsgemäß mit steigenden Einbruchzahlen.

Mit Blick auf den bundesweiten „Tag des Einbruchsschutzes“ am
kommenden Sonntag informieren Beamte der Kriminalpolizeilichen
Beratungsstelle der Polizeiinspektion Braunschweig in der
Burgpassage über Sicherungsmöglichkeiten zum Schutz vor Einbruch.

Von Donnerstag, 22. Oktober bis Samstag 24. Oktober sind die
Mitarbeiter von 10.00 bis 18.00 Uhr erreichbar.

Neben praktischen Informationen zum Schutz von Haus und Wohnung
besteht auch die Möglichkeit, mit den Polizeibeamten einen
Beratungstermin am Wohnobjekt zu vereinbaren. Dabei werden eine
Schwachstellenanalyse durchgeführt und konkrete Empfehlungen für die
Sicherung gegeben. Dieser Service der Polizei ist kostenlos.

An einem präparierten Geldautomaten können sich Besucher über die
Gefahren des sogenannten „Skimming“, dem betrügerischen Ausspähen von
Kundendaten bei Bankgeschäften informieren.

Unterstützt wird die Beratungsstelle von Mitarbeitern der
Bundesbank, die über das Erkennen von Falschgeld informieren. Zudem
wird der neue 20-Euro-Schein vorgestellt, der im November eingeführt
wird.

Am Samstag ist ein Einstellungsberater der Polizei am Info-Stand.

Für Nachfragen und die Absprache von Beratungsterminen sind die
Mitarbeiter der Beratungsstelle unter der Telefonnummer 0531/476-2005
tagsüber erreichbar.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Homepage: Polizei Braunschweig | Publiziert durch presseportal.de.