POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Unfälle, Sachbeschädigung in Rohbau, Diebstahl auf Baustelle, Bub von Hund gebissen, Bedrohung in Asylbewerberunterkunft

Rems-Murr-Kreis (ots) – Waiblingen: Auffahrunfall

An einer Ampel in der Alten Bundesstraße ereignete sich am
Montagnachmittag ein Auffahrunfall mit drei Beteiligten. Ein 19-Jahre
alter VW-Lenker fuhr gegen 17.30 Uhr auf Höhe eines
Schnellrestaurants auf einen an der roten Ampel wartenden Peugeot
eines 27-Jährigen auf. Durch die Wucht wurde der Pkw auf einen davor
stehenden Fiat Ducato aufgeschoben, der von einem ebenfalls
27-Jährigen gelenkt wurde. Der Sachschaden wird auf insgesamt rund
5500 Euro beziffert.

Korb: Unfall unter Alkohol

Auf dem Parkplatz des Korber Bädles in der Bruckner Straße
rangierte am Montagabend, gegen 18.30 Uhr ein 77 Jahre alter Mann mit
seinem Wohnmobil, um dieses in eine bessere Parkposition zu bringen.
Dabei übersah der Fahrer einen geparkten Audi A4 und stieß gegen
diesen. Da der 77-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand, musste er
eine Blutprobe sowie seinen Führerschein abgeben. Der von ihm
verursachte Sachschaden beläuft sich nach erster Schätzung auf
mehrere hundert Euro.

Leutenbach: 6000 Euro Sachschaden

Eine 68-jährige VW-Fahrerin verursachte am Montagabend, gegen 21
Uhr einen Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Nellmersbacher Straße/
Winnender Straße. Dabei übersah sie eine vorfahrtsberechtigte
52-jährige Audi-Lenkerin, welche die die Winnender Straße befuhr.
Beim Zusammenstoß entstand an beiden Fahrzeugen circa 3000 Euro
Sachschaden.

Winnenden: Unfallflucht in der Weinstraße

Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte vermutlich beim
Ausparken einen neben ihm stehenden Pkw der Marke Audi und entfernte
sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem Unfall,
welcher sich am Freitagabend zwischen 18 Uhr und 22:30 Uhr in der
Weinstraße ereignet hat, entstand ein Sachschaden von circa 1000
Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier
Winnenden unter der Telefonnummer 07195/6940 entgegen.

Winnenden: Wasserschaden in Rohbau

Rund 7500 Euro Sachschaden sind die Folge einer Sachbeschädigung
in der Gerberstraße. Ein bislang unbekannter Täter schaltete eine im
Untergeschoss eines Rohbaus befindliche Pumpe aus und zog sämtliche
Stecker in einem Verteilerkasten. Daraufhin konnte das durch die
Lichtschächte eindringende Wasser nicht mehr in die Kanalisation
gepumpt werden, sodass das Kellergeschoss überflutet und der
Trocknungsprozess verhindert wurde. Hinweise auf den Täter, welcher
im Verlauf des Wochenendes am Werk gewesen sein muss, nimmt das
Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195/6940 entgegen.

Alfdorf: Diebstahl auf Baustelle

Unbekannte Diebe suchten im Verlauf des letzten Wochenendes eine
Baustelle im Bereich der Landesstraße 1153 auf, die sich zwischen
Vordersteinenberg und Kapf befindet. Von dort entwendeten sie eine
Rüttelplatte des Herstellers Wacker, Modell 6055 im Wert von rund
3000 Euro. Hinweise auf die Diebe bzw. Verbleib des Werkzeuges nimmt
der Polizeiposten Welzheim unter Telefon 07182/92810 entgegen.

Fellbach: Verkehrsschild auf Fahrbahn

Eine 18 Jahre alte Ford-Fahrerin übersah am Dienstagmorgen, um
kurz nach sieben Uhr ein mobiles Verkehrsschild, das Unbekannte zuvor
auf die Fahrbahn der Oeffinger Straße gelegt haben. Durch das
Überfahren des Schildes entstand am Pkw der jungen Frau Sachschaden
von etwa 500 Euro.

Kernen: Unfallflucht

Im Zeitraum zwischen Samstagnachmittag und Montagvormittag
beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker einen in der Reutestraße
parkenden Mercedes und hinterließ an diesem Sachschaden von circa
2500 Euro. Hinweise auf den Verursacher erbittet das Polizeirevier
Fellbach unter Telefon 0711/57720 entgegen.

Fellbach: Unfall beim Rangieren

Beim Rangieren auf einem Parkplatz eines Lebensmittelladens in der
Gotthilf-Bayh-Straße stieß am Montagnachmittag, kurz nach 15.30 Uhr
ein 22 Jahre alter Mann mit einem Transporter gegen einen stehenden
Sattelzug eines 35-Jährigen. Dadurch entstand Sachschaden von 3000
Euro.

Kernen: Junge von Hund gebissen

Ein 9-jähriger Junge befand sich am Montag, gegen 14 Uhr in der
Nelkenstraße auf dem Nachhauseweg, als er von einem Hund gebissen
wurde. Dieser wurde von einer etwa 50 Jahre alten, 1,70 Meter großen
und schlanken Frau, die braune, halblange Haare sowie eine Brille
trug, an der Leine geführt. Als diese an dem Jungen vorbeiging,
drehte sich der Hund unvermittelt um und biss den 9-Jährigen leicht.
Der Bub zog sich dadurch Rötungen an einem Oberschenkel zu. Der Hund
wird als etwa 80 cm groß mit weißem halblangem Fell und langer
Schnauze beschrieben. Weitere Hinweise auf die Hundehalterin nimmt
der Polizeiposten Kernen unter Telefon 07151/41798 entgegen.

Schorndorf: Streit in Asylbewerberunterkunft

Mit fünf Streifenbesatzungen rückte die Polizei am frühen
Dienstagmorgen in Richtung der Turnhalle des Berufsschulzentrums in
der Olgastraße aus, die derzeit als Asylbewerberunterkunft dient. Um
kurz nach zwei Uhr kam es dort aus noch unbekannten Gründen zu
Streitigkeiten zwischen etwa zehn Syrern und zehn Algeriern, die sich
zu gegenseitigen Rangeleien entwickelten. Dabei kam es auch aus der
Gruppe der Syrer heraus von einem derzeit Unbekannten zu einer
Bedrohung mit einem Messer gegen einen 34 Jahre alten Algerier, die
durch das Eingreifen eines Security-Mitarbeiters unterbunden werden
konnte. Die Gruppen konnten im weiteren Verlauf von den Beamten
getrennt und die Lage soweit beruhigt werden. Das Polizeirevier hat
die Ermittlungen aufgenommen.

Backnang: Unfallflucht

Am Montagvormittag stieß im Zeitraum zwischen 8.30 Uhr und 9.30
Uhr ein unbekannter Fahrzeuglenker gegen einen auf einem Parkplatz in
der Talstraße abgestellten VW Polo und hinterließ an diesem
Sachschaden von rund 500 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt das
Polizeirevier Backnang unter Telefon 07191/9090 entgegen.

Backnang: Parkunfall

3000 Euro Sachschaden verursachte am Montag, gegen 13.20 Uhr eine
32-jährige Audi-Fahrerin, als sie auf einem Parkplatz im
Marie-Juchacz-Weg beim Einparken versehentlich einen Ford Fiesta
schrammte.

Backnang: Fehler beim Anfahren

Ein 56-jähriger BMW-Fahrer beabsichtigte am Montag, gegen 13.15
Uhr in der Schöntaler Straße vom Fahrbahnrand in den fließenden
Verkehr einzufahren. Dabei übersah er einen nachfolgenden Ford Fiesta
und kollidierte mit diesem. Der BMW wurde beim Zusammenstoß nach
rechts abgewiesen, wo der Wagen auf einen geparkten Pkw Skoda
prallte. An den Unfallfahrzeugen entstand durch die Karambolage 12000
Euro Schaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Homepage: Polizeipräsidium Aalen | Publiziert durch presseportal.de.