POL-NB: Zeugen nach Körperverletzung gegen jugendlichen Zuwanderer gesucht

Stralsund (ots) – Am 19.10.2015, gegen 16:30 Uhr, meldete eine
Hinweisgeberin der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums
Neubrandenburg, dass sie eine Körperverletzung in der
Rudolf-Virchow-Straße in 18435 Stralsund beobachtet habe. Sie wartete
mit dem 15-jährigen Geschädigten auf die Beamten und stellte sich als
Zeugin zur Verfügung.

Demnach sei ein älterer Herr mit erhobener Faust auf den
15-jährigen Zuwanderer zugegangen und habe diesen dann gegen das
Schienbein getreten. Schließlich beleidigte der unbekannte
Tatverdächtige den Jugendlichen mit ausländerfeindlichen Worten und
entfernte sich in Begleitung einer Frau in Richtung Kedingshäger
Straße.

Die Zeugin beschrieb den Mann wie folgt:

– Etwa 180 cm groß
– Alter wurde auf Mitte 60 geschätzt
– Kurze graue Haare
– Kräftig gebaut
– Braunen Teint
– Bekleidet mit einer blauen Jacke und einer dunkelbraunen Hose

Die Begleiterin des Tatverdächtigen sei 55 bis 50 Jahre alt
gewesen, trug ihr dunkles Haar kurz und war mit einem langen blauen
Mantel und schwarzer Hose bekleidet. Der Jugendliche äußerte sich
bislang nicht zu dem Sachverhalt.

Die Kriminalpolizeiinspektion Anklam hat die Ermittlungen wegen
Körperverletzung und Beleidigung aufgenommen. Zeugen, die
Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die
Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die
Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder
aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Rückfragen bitte an:

PKin Nicole Buchfink
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Homepage: Polizeipräsidium Neubrandenburg | Publiziert durch presseportal.de.