POL-ME: Fahrrad-Lichttest-Aktion 2015 – Kreis Mettmann – 1510094

Mettmann (ots) –

Im Rahmen einer Gemeinschaftsaktion der Zweiradmechaniker-Innung
Mettmann, der Kreisverkehrswacht Mettmann, der Kreispolizeibehörde
Mettmann und den weiterführenden Schulen in den Städten Erkrath,
Hilden, Monheim am Rhein und Ratingen werden im siebten Jahr nach den
Herbstferien die Fahrräder der Schülerinnen und Schüler auf ihre
einwandfreie und vollständige Beleuchtung überprüft. Die Schülerinnen
und Schüler der sich beteiligenden Schulen, sowie deren
Erziehungsberechtigte, werden unmittelbar nach den Herbstferien durch
unterschiedliche Medien auf diese Aktion aufmerksam gemacht.

19 Schulen in fünf Städten unterstützen diese Aktion!

Vom 26. Oktober bis 27. November werden an den kooperierenden
Schulen in der Zeit von 07.30 Uhr bis 08.30 Uhr alle mit einem
Fahrrad zur Schule kommenden Schülerinnen und Schüler kontrolliert.
Das Hauptaugenmerk der Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten der
Direktion Verkehr liegt bei diesen Kontrollen in der dunklen
Jahreszeit auf Vollständigkeit und Funktionalität der
Beleuchtungseinrichtungen der Fahrräder. Festgestellte Mängel werden
auf einer Mängelkarte dokumentiert und dem Schüler/der Schülerin
ausgehändigt.

Seit dem 01.08.2013 hat sich eine gesetzliche Änderung des
Paragraphen 67 (Beleuchtungs- und Ausrüstungsvorschriften für
Fahrräder) der Straßenverkehrs-zulassungsordnung ergeben. Seit diesem
Tag sind neben dynamobetriebenen Beleuchtungseinrichtungen auch akku-
oder batteriebetriebene Beleuchtungen am Fahrrad erlaubt, wenn sie
während der Fahrt mit dem Fahrrad fest verbunden sind.

Mit Unterstützung der Zweiradmechniker- Innung Mettmann reparieren
folgende Fahrradbetriebe die von der Polizei festgestellten Defekte
an der Beleuchtungsanlage und berechnen dafür nur die anfallenden
Materialkosten (keinen Arbeitslohn) und stempeln die Mängelkarte ab:

 Radsport Michalsky Erkrath-Hochdahl, Schimmelbuschstr. 19

 AutMotec Hilden, Lise-Meitner-Str. 3

 VELO-LEITNER Mettmann, Neanderstr. 5

 Zweirad Henning Ratingen, Homberger Str. 19

 Der Zweiradexperte Wuppertal, Friedrich-Ebert-Str. 131 G

Die abgestempelte oder von den Erziehungsberechtigten
unterschriebene Mängelkarte wird – mit einer Frist von 7 Tagen nach
Aushändigung durch die Polizei- nach Abgabe im Sekretariat der Schule
durch die Polizei wieder eingesammelt und ausgewertet.

Bei der Fahrradlichttestaktion im Jahr 2014 kontrollierten 115
Polizeivollzugsbeamten/ -innen an 17 Einsatztagen knapp 3.500
Fahrräder und stellten an 9,6 % der Fahrräder lichttechnische Mängel
fest. Es wurden insgesamt 335 Mängelkarten ausgestellt.

Im siebten Jahr dieser Gemeinschaftsaktion wird erwartet, dass die
Mängelquote weiter verbessert werden kann, denn von einer im ersten
Jahr (2009) erfassten Mängelquote von 30,3 % konnte diese
kontinuierlich reduziert werden, bis auf o.g. 9,6 % im Jahr 2014.
Aufklärung über Unfallfolgen durch nicht funktionstüchtige
Beleuchtung am Fahrrad und Einsicht bei den Schülerinnen und Schülern
sowie diese Gemeinschaftsaktion fördern die Verkehrssicherheit der
jugendlichen Radfahrer.

Neben dieser Vorankündigung möchten wir die Presse einladen, mit
Bild vor Ort über die Aktion zu berichten. Genaue Standorttermine in
den Städten können bei der Dienststelle Verkehrsunfallprävention /
Opferschutz unter folgender Telefonnummer erfragt werden: 02104 /
982-5110.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Homepage: Polizei Mettmann | Publiziert durch presseportal.de.