POL-VIE: Viersen-Dülken: Unbekannte nutzen Hilfsbereitschaft aus

Viersen-Dülken (ots) – Mit einem sogenannten Glas-Wasser-Trick
überrumpelten Unbekannte eine ältere Dame in ihrer Wohnung an der
Heesstraße. Am Montag, 19.10.2015, um 17.45 Uhr, klingeln zwei
Unbekannte an der Wohnung einer Seniorin an der Heesstraße. Als sie
die Tür öffnet, stehen ein Mann und eine Frau vor ihr, die um ein
Glas Wasser bitten. Die hilfsbereite Dame lässt die beiden
Bittsteller in ihre Wohnung. Mit der etwa 20jährigen Frau geht sie in
die Küche und gibt ihr das verlangte Glas Wasser. Währenddessen
bleibt der etwa 30 Jahre alte Begleiter im Wohnzimmer. Als die
Seniorin zusammen mit der jungen Frau die Küche wieder verlässt, ist
der Mann bereits verschwunden. Erst als die unbekannte Frau auch die
Wohnung verlassen hat, stellt die 87jährige Wohnungsinhaberin fest,
dass man sie bestohlen hat. Ihr Bargeld und ihre EC-Karte sind weg.
Beides hatte sich in einer Tasche an ihrem im Flur stehenden Rollator
befunden. Die Bestohlene beschreibt die beiden mutmaßlichen
Trickdiebe wie folgt: Die Frau war etwa 20 Jahre alt, 170 cm groß und
hatte braunes, schulterlanges Haar. Sie sah gepflegt aus. Der
Begleiter war etwa 30 Jahre alt, 180 cm groß und hatte dunkles,
kurzes Haar. Auch er machte einen gepflegten Eindruck und sprach
akzentfrei Deutsch. Hinweise von Zeugen oder weiteren Geschädigten
auf das mutmaßliche Diebespärchen nimmt das Kriminalkommissariat 2
unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen. Eine Bitte der Polizei an
unsere Seniorinnen und Senioren: Wenn Sie von Unbekannten an Ihrer
Wohnung aufgesucht werden, seien Sie misstrauisch! Lassen Sie Fremde
nicht hinein, ohne Nachbarn oder Verwandte hinzugezogen zu haben.
Wenn mehrere Personen sich in Ihrer Wohnung aufhalten, können Sie
nicht alle im Auge behalten. Man kann auch helfen, ohne gleich Fremde
in die Wohnung zu lassen. Wenn Sie den Verdacht haben, es könnte sich
um Menschen mit unlauterer Absicht handeln, informieren Sie bitte die
Polizei. Nutzen Sie hierfür auch gerne den Notruf, die 110. /my
(1449)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Homepage: Kreispolizeibehörde Viersen | Publiziert durch presseportal.de.