POL-MK: Es gibt Dinge, die gehen gar nicht…

Hemer (ots) – Polizeibeamte haben von Berufswegen schon ein dickes
Fell. Aber bestimmte Dinge gehen einfach nicht und sind in keiner Art
und Weise tolerierbar.

Ein Beispiel hierfür ereignete sich am Montagabend an einem
Schnellimbiss an der Bahnhofstraße. Die Meldung des Mitteilers beim
Polizei-Notruf: Ein alkoholisierter Mann pöbelt Gäste an. Als die
Polizisten eintrafen, stießen sie auf einen stark alkoholisierten und
hochaggressiven 28-jährigen aus Hemer. Als Einstieg in den Einsatz
wählte er nicht etwa die Erwiderung des Tagesgrußes. Vielmehr begann
er unverzüglich die Beamten massiv zu beleidigen und anzuspucken. Die
brachten ihn daraufhin zu Boden und zur Ausnüchterung ins Gewahrsam.
Bei seiner Gewahrsamnahme leistete der Mann Widerstand, setzte seine
Beleidigungen fort und versuchte wiederholt die Beamten anzuspucken.

Das Ergebnis: Eine Strafanzeige wegen Widerstandes gegen
Vollzugsbeamte, die Reinigung einer Uniformjacke und die Erkenntnis,
dass manche Menschen keinen Alkohol trinken sollten, wenn sie wissen,
dass sie ihn nicht vertragen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Homepage: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis | Publiziert durch presseportal.de.